Libyen-Leak: was wurde aus dem 70-Seiten-Plan?

vor 6 Monaten, am Samstag, 13. August 2011 um 16:55 kam es zu folgender Meldung hinsichtlich des aus London stammenden Geheimpapiers:

„Unheilvolles Gesicht der NATO nach Aufdeckung von Plänen für Besetzung Libyens“

Unheilvolles Gesicht der NATO nach Aufdeckung von Plänen für Besetzung Libyens

Teheran (IRIB) – Die Aufdeckung eines 70 Seiten-Dokumentes über Pläne der NATO für die Besetzung Libyens, das bis zur Unterzeichnung des Nationalen Übergangsrates gelangte, zeigt ein unheilvolles Gesicht der NATO.

Wie IRIB unter Berufung auf die Internetseite von Global Research mitteilte, sollte diesen Dokumenten zufolge ein großer Teil des Sicherheitsapparates von Gaddafi ihre Arbeit wie bisher fortsetzen und viele Verantwortungsträger des früheren Regimes unter der Bedingung der Treue zur neuen Staatsordnung in ihrer Position bleiben.

Ein weiterer skandalöser Punkt dabei sind die “Schlägertrupps von Tripolis”, beabsichtig war, dass eine Gruppe von 15.000 Mann, die eine Ausbildung durch die Vereinigten Arabischen Emirate erfahren haben, nach der Beseitigung Gaddafis von der Macht in Tripolis stationiert werden. Diese Kräfte hatten den Auftrag, Gaddafi-treue Elemente und Funktionäre festzunehmen.

Der libysche Übergangsrat hat die Richtigkeit der aufgedecken Dokumente bestätigt.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.