Libyen: Belhadj tot?

Übersetzung John Schacher

Der Al-Quaida Militärkommandant von Tripolis Abdel Hakim Belhadj wurde einer libyschen Quelle zufolge in Tripolis angegriffen und möglicherweise getötet. Die Quelle erklärt, dass sein Fahrzeug an einem Checkpoint angehalten wurde, wo Kämpfer einer unbekannten Miliz Belhadj und seinen Fahrer angriffen.

Eine ähnliche Attacke geschah im letzten Jahr mit Khalifa Haftar, der aber überlebte, weil sein Fahrer am Checkpoint nicht stoppte, obwohl Schüsse abgegegben wurden. Auf Bestätigung der Meldung wird derzeit noch gewartet.

Quelle: Ozyism

Warnung, nichts für Zartbesaitete! Sie werden beim Betrachten des Films wahrscheinlich Wut und Traurigkeit spüren – die Wahrheit schmerzt – aber sie hilft auch, Probleme zu beseitigen:


Dies hier spricht für sich: Ent-Gaddafi-sierung a la NTC-Menschenrecht:


Hier noch das Neueste von African Synergy:


6 Gedanken zu „Libyen: Belhadj tot?

  1. „CNN Complicit in Encouraging Murder “ – AfriSynergy hat sehr oft die letzten Monate gezeigt, auch wenn auf die Schwarzen bezogen, welcher Terror unterstützt wird.
    Betreffs „Wer hat ihn trainiert?“: Um das zu erfahren, also die Hintergründe, dafür sind die Artikel von oder bei Dr. Christof Lehmann [-> „nsnbc.wordpress.com“] sehr hilfreich, zumindest für diejenigen welche entweder englisch ausreichend können oder mit dem Übersetzer von Google ausreichend zurecht kommen, wie geschrieben von Kalima, 4. Februar 2012 um 15:32.
    Wieso sind diese Menschen so grausam geworden und wer hat sie trainiert? Es sind oft Kinder von „Made in USA“, gemacht von CIA & Co. mithilfe von Drogengeldern oder aus Waffenschmuggel; zuerst gegen die UdSSR, aber bereits im Kontext eines US-Weltimperiums. Das ist nicht der Islam, so wie auch die Zionisten nicht das Judentum sind. (Betreffs Zionisten übrigens guter Kommentar zur Erläuterung -> 6. einparteibuch Sagt: bei http://nocheinparteibuch.wordpress.com/2012/02/05/tagesschau-zensiert-positive-meinungen-zum-russisch-chinesischen-syrien-veto/#comments)
    Daraus geht eben hervor, dass es sich nicht um Krieg zwischen den Religionen handelt, sondern um das, was von diesen Handlangern daraus gemacht wurde. Die Menschen auch verschiedener Religionen hatten in Libyen wie auch in Syrien sehr lange Zeit friedlich zusammen gelebt! Es sind nicht die Menschen und Religionen an sich, sondern die Macher der Imperien bzw. deren Handlanger!

    1. Belhadj flog viel in letzter Zeit. Vergangene Woche nahm er an einer Konferenz in Tripolis teil und war vor Bani Walid gesichtet worden, kann ich mich erinnern. Neben dem Export von Kriegern muss er sich auch um seine Beute, nämlich Tripolis, kümmern. Belhadj ist doch kein Held wie Muammar, der in Syrien seinen Kopf hinhält… Einer wie Belhadj schickt nur seine Jünger ins Feuer, sich selbst nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.