Teuflische Geschäfte

von Bill Bonner

erschienen bei kapitalschutzakte

Gelegentlich, wenn ich zu viel getrunken habe, dann gehe ich mit der Hoffnung zu Bett, dass jemand wie Ron Paul in den USA im Präsidentschaftswahlkampf Erfolg haben wird. Vielleicht wird Amerika doch kein Polizeistaat. Vielleicht wird Amerika seine imperialen Ambitionen aufgeben und seinen imperialen Todeswunsch, bevor es zu spät ist. Vielleicht werden die USA ihre Ausgaben kürzen und den Dollar retten.

Vielleicht können die Zombies unter Kontrolle gebracht werden, bevor die Nation von ihnen ruiniert worden ist…

Dann werde ich nüchtern. Und dann prüfe ich, dass mein Reisepass noch nicht abgelaufen ist.

Sie kennen meine Theorien…

Die Insider, welche die Regierung stellen oder kontrollieren, werden so viel nehmen, wie sie können. Und Schritt für Schritt werden immer mehr Leute Insider.

Und tendenziell sind es immer weniger Menschen, welche noch reale Werte der Volkswirtschaft hinzufügen. Die Zombies werden immer mehr. Sie gehen wählen. Das System ist „eingeloggt“ für ein Desaster.

Schließlich werden sie gestoppt durch Krieg,…Revolution…oder eine Staatspleite. Das alte System fliegt in die Luft. Die Inkompetenten, die Korrupten und die Zombies werden hinweggespült.

Meiner Ansicht nach stecken die Insider auch hinter den letzten Maßnahmen – und zwar der Gesetzesvorlage in den USA, welche es der Regierung erlaubt, jeden Bürger ohne Prozess ins Gefängnis zu stecken.

Sie werden dazu wahrscheinlich nicht viel lesen: Ein Lobbyist arbeitet für eine Gesellschaft, die einen saftigen Vertrag vom Verteidigungsministerium erhalten hat. Aus irgendeinem Grund wissen Sie wahrscheinlich nicht, dass der ehemalige Chef von „Homeland Security“, Michael Chertoff, nun als Lobbyist dafür sorgte, dass die „Homeland Securitys Transportation Safety Agency (TSA)“ die verhassten Nacktscanner an US-Flughäfen aufstellte. Chertoff arbeitet für das Unternehmen, welches diese Nacktscanner herstellt. Der Name des Unternehmens ist Surefire.

Mit der Hilfe von Industrie-Lobbyisten werden nun Gesetze eingeführt, um einen Polizeistaat zu schaffen. Dazu diese Nachrichten:

Laut Berichten von Daily Kos und Russia Today erhielt ein Unternehmen, welches sich auf Nachtsichtgeräte spezialisiert hat, einen Vertrag im Volumen von 23 Mio. Dollar vom US-Verteidigungsministerium (…). Doch warum sollte ein Unternehmen einen solchen Vertrag erhalten, um damit fast 30.000 Soldaten mit neuen Nachtsichtgeräten auszurüsten – wo doch die USA angeblich ihre Truppen aus dem Irak und – in geringerem Umfang – aus Afghanistan zurückziehen wollen?

Daily Kos dazu: Der Produktkatalog von Surefire enthält Dinge wie „Geräuschunterdrücker, Kampfhelmbeleuchtung, Magazine mit hoher Kapazität“. Die Ausrüstungsgegenstände sind relativ günstig, keine großen Hausnummern in Bezug auf das US-Verteidigungsministerium. Aber wenn wir uns aus dem Irak und Afghanistan zurückziehen, wofür brauchen wir dieses Zeug? Dinge, die Menschen blenden sollen, wenn man Nachts deren Tür eintritt – das braucht man nicht für offenen Kampf.

Und in einem nächtlichen Feuerkampf braucht man auch keine Beleuchtung irgendeiner Art. Die gäbe dem Gegner nur ein leichtes Ziel.

gesehen bei investor-verlag – Danke an Dad

6 Gedanken zu „Teuflische Geschäfte

  1. Die Finanzen-Banken-Pyramide zieht nicht freiwillig zurück. Ganz im Gegenteil. Die Finanzen-Banken-Pyramide will die ganze Welt mit Strömen von Blut überfluten. Nur auf diese Weise kann sie ihre Existenz verlängern.

    Frage: 30.000 amerikanische Soldaten mit solch specieller Ausrüstung – werden vorbereitet, gegen ihr eigenes Volk zu kämpfen?

    Ein System, in dem jeder fünfte Bürger vor der Krankenhaus-Tür sterben könnte, weil er keine ausreichende Krankenversicherung hat (USA) – kann vor Gottes Augen nicht existieren. Es ist eine Kreatur des Teufels. Was ist eine solche „Demokratie“ wert – wenn sie von den Vertretern des Teufels verbreitet wird?

  2. Entschuldigung!
    Ron Paul und Hoffnungsträger?
    Schaut euch mal an was dieser über Abtreibung sagt, hat er sich doch kürzlich mit R. Santorum gestritten wer der schärfere Abteibungsgegner von beiden sei. Weiterhin hält er die Evolution nur für eine Theorie und glaubt das Dino und Mensch gleichzeitig über diese Welt wanderten.
    Sorry, auch wenn er ein paar interessante Ideen hat, so ist er doch nicht wählbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.