Keine Heiligen nötig – Niveau ist keine Hautcreme

erschienen bei Quatsch-Press

Liebe deutsche Spitzenpolitiker,

Vorzeigemutti nimmt sich Christkind zur BrustQuelle 1:https://secure.wikimedia.org/wikipedia/commons/wiki/File:Madonna_del_Tabarrino.jpgQuelle 2: https://secure.wikimedia.org/wikipedia/commons/wiki/File:Vonderleyen_hamm_2009.jpg

Niveau ist keine Hautcreme.

Auch wenn ihr es nicht glaubt: Wir interessieren uns gar nicht für zweifelhafte Privatkredite, kostenlose Urlaubsaufenthalte, abgeschriebene Doktorarbeiten, verbilligte Flugreisen, Beziehungen zu Minderjährigen, Dienstwagenmißbräuche, Mailboxdrohnachrichten, Korruptionsskandale, falsche Ehrenworte, Opferstilisierung, Vertuschungsversuche, Heucheleien und Lügen.

Wir interessieren uns für Würde, Charakter, Aufrichtigkeit, Authentizität, Verbindlichkeit, Vertrauen, Nachhaltigkeit, Nachvollziehbarkeit, Prinzipientreue, Toleranz, Chancengleichheit, Offenheit und Transparenz.

Und: Wir interessieren uns für eure Schulden. Denkt ausnahmsweise mal nicht an Geld. Schulden bei den Menschen, die ihre Stimme für euch abgegeben haben. Ein Großteil dieser Menschen versteht die Worte nicht mehr, die ihr mit ihren Stimmen sprecht. Für diese Schulden gibt es weder eine Lange noch eine Bad Bank. Nehmt mal den Lobbypop aus dem Mund, wenn ihr mit uns sprecht!

Wenn ihr glaubt, wir würden gar nicht alles verstehen und müssten es deshalb auch nicht: Wir merken trotzdem, wenn etwas nicht stimmt. Wir verfügen über ein sogenanntes Gerechtigkeitsgefühl. Erinnert ihr euch?

Und wisset: Es gibt zu wenige Banker und Konzernmanager in diesem Land. Nicht genug, um Euch politische Mehrheiten zu verschaffen. Das machen immer noch wir. Mit Niveau!

Anmerkung: Dieser Text ist ein Kommentar aus der ZEIT, hier die Fundstelle, Kommentator und Autor ist „Zeitenhieb“. Der Text ist so brilliant, dass man eine Weiterverbreitung unbedingt fördern muss. In so wenigen Worten, unser ganzes aktuelles Dilemma so genial auf den Punkt zu bringen ist echte Kunst.

Quelle: Quatsch-Press

3 Gedanken zu „Keine Heiligen nötig – Niveau ist keine Hautcreme

  1. Oh hoppla, welche gute Worte? Aber wofür? Man kann diese Worte getrost immer Keller zu seinen Konserven, oder den Sachen sprechen, die ein wenig aus den Augen geraten sind!

    Wir haben doch keine Politiker mehr, sondern nur noch Zombies, die an der Leine der Banken und Konzerne hängen. Ganz in der Absicht, alles was ehrenwert wäre, zu verraten aber in erster Linie zu verkaufen!

    Wenn die diese Worte lesen, lachen die doch nur! Man geht speziell auf ein Chaos zu, um das Volk zu provozieren, um Aufstände herauf zu beschwören, damit sie zurück knüppeln können und ihren letzen Schritt, die Totalüberwachung umsetzen zu können.

    Diese Zombies haben doch nur soviel Macht, wie wir zulassen, ihnen zu geben! Statt unsere Macht auszuspielen, in Form von massiven Protesten der absolut friedlichen Art, bleiben wir lieber auf dem Sofa mit ner Flasche Bier sitzen, und gucken irgendwelchen dümmlichen Müll in der gleichgeschalteten Fernsehlandschaft an!

    Wenn es zu den Aufständen kommt, was mit Sicherheit passieren wird, werden die meisten Dumpfbacken aus dem Fenster schauen, und Fragen, ob Karneval ist…eben nur ohne Kostüme!

    So gut es der Autor dieser Worte meinte, so sehr bleiben sie ungelesen und ungehört, nur die Zombies lachen genüßlich darüber…und denken sich: tja, was wollt ihr? Wir haben ausgesorgt…macht bei der nächsten Wahl, wo ich euch das Schlaraffenland vom Himmellüge, wieder ein Kreuz bei mir, dann kann ich euch auch noch das Letzte nehmen!

  2. Ein Land muss frei und souveraen sein, erst auf dieser Basis wachsen auch gute Politiker.

    Es hat kein Zweck, in einem besetzten Land zu leben und auf seine Politiker zu schimpfen, vor allem, wenn man weiss, dass die Politker nichts zu sagen haben und nur Marionetten der Besatzer sind.
    Es wuchsen auch mal gute Politiker, nur die haben in einem nicht souveraenen Land keine natuerlichen Lebenserwartung.
    Oft werden sie „verunfallt“, und dann heisst es „Selbstmord“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.