Libyen: Stämme wünschen Dr. Moussa Ibrahim als politischen Führer

von John Schacher

 

Die freien libyschen Stämme haben auf ihrer Versammlung einen Aufruf an Dr. Moussa Ibrahim erarbeitet, mit dem sie ihn bitten, die Regierungs-Verantwortung zu übernehmen und Libyen in die Zukunft zu führen.
Dies geschah in Gegenwart vieler berühmter Persönlichkeiten und Stammesführer. Die Stämme, einschliesslich der Alkzazefh, weisen ihre Angehörigen an, sich in der Sache Libyens um Moussa Ibrahim zu sammeln und sind bereit, ihm den Treue-Eid zu leisten.
In einem an Dr. Moussa Ibrahim und alle libyschen Bürger gerichteten offen Brief signalisieren sie,
dass sie:
…in diesem harten und schmerzvollen Augenblicken der Geschichte libyscher Stämme das Ruder an einen der Erwählten Gaddafis übergeben möchten. Dies würde auch viele Probleme innerhalb der Stämme hinsichtlich der Nachfolge lösen. An der Eignung von Dr. Moussa Ibrahim besteht kein Zweifel, da er bereits als Sprecher des Widerstandes fungierte und auch im direkten Kampf mit dem Feind seinen Mann gestanden hat…
…Wir wünschen uns, dass er die politische und diplomatische Macht übernimmt, um die Freiheit Libyen angemessen zu repräsentieren. Mit der gleichen unbeugsamen Tugend, die wir an ihm kennen…
… die Zukunft des Landes und der kommenden Generationen liegt in der Hand unseres Sohnes Dr. Moussa Ibrahim…

Was bleibt hier zu sagen als: ein Traumkandidat!

Saif al-Islam wurde erfolgreich an der Hand operiert und befindet sich gesundheitlich nun im Bereich der Heilung. Seine medizinische Versorgung ist gewährleistet.
Große Sorgen gibt es in und um Bani Walid. Die leidgeprüfte Stadt ist derzeit von NTC-Kämpfern umzingelt und sieht einem Angriff auf die verblieben Quadhafi-Loyalisten entgegen, mit denen es in der letzten Tagen einige harte Auseinandersetzung gegeben hatte, die der grüne Widerstand für sich entscheiden konnte. Doch die Misrata-Fraktion ist schon mit Verhaftungslisten zur Stelle. Eine übereifrige Gruppe musste vom Feldkommandanten des NTC zurückgehalten werden. Die Warfalla weigern sich, die Quadhafi-Loyalisten unter ihnen auszuliefern. Der NTC hat einen neuen Bürgermeister für Bani Walid ernannt… nordamerikanischer Herkunft. In der Stadt gibt es wieder Internet, auch die mobile Kommunikation funktioniert wieder ein wenig. Banken haben geöffnet, jedoch kein Bargeld zur Verfügung.
Zintan: Die Alten und die Jungen des Stammes haben ein Ultimatum an Mustafa Abdel Jalil gesandt, in dem sie ihn warnen und aufrufen, seine Milizen sofort aufzulösen und die Situation im Land „zur Ruhe kommen“ zu lassen. Auch solle er seine kindischen Pläne begraben, Saif al-Islam mit Hilfe von NATO-Söldnern töten oder entführen lassen zu wollen. Dieses Abenteuer könne eine neue Revolution auslösen.

Seven-Day-News berichtet, dass Abdel-Hakim Belhadj aus Libyen geflohen ist, weil er wusste, dass die Ermittlungen im Mordfall Abdul Fattah Younis ihn in Verbindung mit Boktefa Fawzi (Fawzi Boktef) bringen würden.
Eine Quelle aus politischen Kreisen in Tripolis berichtete, die Intervention von Mustafa Abdel Jalil, die Belhadj mit einem falschen Passaus Libyen  zu fliegen erlaubte bedeutet, dass beide unter einer Decke stecken und beide im Voraus wussten, dass etwas im Anmarsch war.
Die Quelle sagte auch, dass es keinen Zweifel daran gebe, dass Belhadj die Ermordung von General Younis bestellt hatte und er wusste, dass dies früher oder später bekannt werden würde. Es ist sehr wahrscheinlich, dass er vom Rat der Verräter Kapital erhalten hat. Für ihre eigene Sicherheit und im Austausch für seinen Rückzug aus politischen Spiel und Miltärrat.
Katar war ebenfalls an der Ermordung des Generals beteiligt und gab „grünes Licht“ für die Durchführung, um die Position ihrer Verbündeten in der bevorstehenden Verteilung der Ressorts in Tripolis zu stärken. Katar waren die Positionen von Verteidigungsminister und Innenminister Katar für Fuzi Boktefu und Belhadj versprochen worden.

In der Altstadt von Istanbul hat heute ein libyscher Kämpfer herumgeschossen. Dies wurde durch den türkischen Innenminister Idris Naim Şahin berichtet. Der Schütze ist der 36-jährige Samir Ali Salaam. Die Schüsse fielen in der Nähe der Sultan Ahmed-Moschee und dem Topkapi-Palast. Ein Mann in einer Lederjacke zog Waffen und eröffnete das Feuer auf Busse mit Touristen. Dabei rief er: „Allahu Akbar“. Verletzt wurden zwei Personen: ein Soldat und ein Parkplatz-Wächter. Als die Polizei am Tatort eintraf und befahl die Waffen niederzulegen, wurde dies vom Täter ignoriert. Die Polizei war dadurch gewungen, ihn zu erschießen.

 

27 Gedanken zu „Libyen: Stämme wünschen Dr. Moussa Ibrahim als politischen Führer

  1. Ah, das sind doch endlich einmal gute Nachrichten!

    Schön, zu erfahren, das Dr. Moussa ibrahim der Mann der Stunde ist und vor allem, dass Saif al-Islam auf dem Wege der Heilung befindet.

    Bestens, dass auch den Verrätern, der Wind ins Gesicht bläst: „Wie du getan, so wird Dir gegeben!“

    An alle tapferen Männer und Frauen: „Gott ist mit euch – wer sollte noch gegen euch sein?“

  2. Es gibt kein „grünes“ Libyen mehr und das ist auch gut so.
    Saif gehört vor Gericht und der Lügenbold der sich Regierungssprecher nannte wird als Witzfigur in die Geschichte Libyens eingehen.
    Wer andersdenkende Menschen als „Ratten“ bezeichnet hat für mich jegliche Legitimität verloren.

  3. Also, hier auf der Seite
    (oder hier: http://hinter-der-fichte.blogspot.com ) sind viele Beweise der Nato-Verbrechen, die du gerne mit den „Gaddafi-Verbrechen“ (auch hier zu finden) vergleichen kannst und wenn du dann immer noch der Meinung bleibst, dass es gut ist, dass grün Libyen nicht mehr ist und die NTC Ratten nur andersdenkende Menschen sind, dann wünsche ich dir eine gute Fahrt…

    .
    .
    . zur Hölle!

    (aber Moment mal, dich kenne ich doch du hast hier schon mal rumgetrollt… wahrscheinlich bist du wohl der DNVP)

    1. Gute Meldung, vom IQ her jedenfalls DNVP´s Schuhgröße… einsame Ratte… kommen immer aus Löchern, wenn sich in Libyen was rührt…

  4. Das sind keine „andersdenkende Menschen“ wie du es verharmlosend sagst, Uli. Die Ratten sind Söldner, Gangster, Islamisten, Abenteurer und zum Teil schlichtweg junge Burschen von NATOS Gnaden. Die Ratten haben -mit bombiger Hilfe der Luftterroristen- großes Unheil über Libyen gebracht. Und warum Saif vor Gericht gehört musst du mir mal erklären. Was hat er denn deiner Meinung nach verbrochen?

  5. @ Uli
    Aus welchem Nato-Keller bist denn du entwichen.

    Nochmal Bilder aus Sirte, „Vorher-Nachher“.
    So sehen Städte nach der „Befreiung“ durch die Nato aus.

  6. Es ist ja verstaendlich dass Menschen die so viel Menschenleben auf brutalste Weise verloren haben (auf alles Seiten wirklich), dass dies nichts mit nur mal Andersdenken zu tun hat und die Menschen nicht durch die Blume spreachen koennen (aus Schmerz heraus) ist ja klar.

    Wie wuerde es Uli gehen wenn ein Ihr geliebter Mensch verraten, misshandelt, vergewaltigt und sodomiert wurde. Nein, vielleicht nicht nur einer, die ganze Nchabarschaft, und alle Freunde, etc??? Naja, das solle man nicht weiter denken. Versetze Dich doch einfach mal in eine solche Lage!

    Diese Menschen als „Ratten“ zu bezeichnen ist wirklich das kleinere Uebel. Es ist leicht zu sagen (aus wohlgemerkt sicheren Hintergrund) dass wir dorch zivilisiert miteinander reden wollten.

    Der Gaddafi Clan wollte anscheinend immer den Dialog – wer den Dialog nicht wollt sind die Maechte die den Krieg verkaufen wollten (schliesslich muessen wir auch ein paar Waffen los werden, denn wir produzieren ja eh zu viele und Lybien war ja schwach genug um es nach belieben wie quasi Dresden eben in Schutt und Asche zu zerbomben…. zu verteufeln…. und falsche Geschichte zu kreieren und die moderaten Mesnchen unsagbaren Qualen auszusetzen).

    Der Krieg ist ja das eigendliche Verbrechen.

    Es ist uebraus schwer mit Menschen zu verhandeln welche nur noch Menschheit misshandeln – egal wer es sit und sich dazu noch als Oelschweine entpuppen (eben das Oel ausbeuten und letztendlich klauen).

    Denk immer daran dass dieser Krieg total illegal ist, war und immer bleiben wird.

  7. und jeder der nicht die meinung diese blogs teilt ist natürlich ein nato troll. genauso wie jeder der in einem der main foren kritisch über diesen krieg schreibt ein verschwörungsfuzzi ist…

    nehmt ma eure propaganda brillen ab dann werdet ihr auch merken dass eben nicht alles schwarzweiß ist. im krieg gibt es kein gut und böse, sondern einfach nur jede menge tod und leid

    desweiteren muss ich mich wundern wie wenig leute hier von frieden reden. ich les immer nur weiterkämpfen und zurückschlagen. ob das zu diesem zeitpunkt noch der unsch des lybischen volkes ist lässt sich denke ich von unserem warmen pc platz daheim sehr gut beurteilen

  8. Kainer ist wirklich lustig. Wir leben in einem Land, das U-Boote zur Weichnachten verschenkt und beklagt dann dass hier zu wenig von Frieden gesprochen wird.

    http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2011/12/ein-u-boot-als-weihnachtsgeschenk.html

    Wer da vom Frieden spricht hat doch einen an der Klatsche!
    Total realitätsfremd!

    Die, die am wenigsten vom Frieden reden, nennen sich Friedenspartei:
    „Stuttgart 21, Libyen, Syrien – Grüner Gipfel der Scheinheiligkeit“
    http://hinter-der-fichte.blogspot.com/2011/11/stuttgart-21-libyen-syrien-gruner.html

    Dann kommen so Gehirnamputierte vorbei und beschweren sich wenn jemand den Krieg das nennt was er ist: Krieg

    …und erzählen dann wohl im weiteren Verlauf noch, dass Krieg Frieden ist. Schwafeln Kacke von Friedenstruppen und müllen damit die Foren zu

  9. cool, jetzt bin ich kein troll sondern ein grüner…

    und dein argument das ich mir keinen frieden wünschen darf weil D. waffen verschiebt verstehe ich sehr gut

    ich denke ein 20 jähriger bürgerkrieg mit kräftiger unterstützung von außen, ähre denke ich das beste für alle beteiligten.

    lieber dref, pack doch bitte schonmal deinen koffer. ob du jetzt turnschuhe oder die früne fahne mitnimmst ist mir um ehrlich zu sein schnurzpiep egal

  10. Preferenzes haben wir alle und es ist eine gute Praxis, unvoreingenommen anderes Denken, Leben, und Verhalten zu beobachten, ohne zu beurteilen. Es ist auch weise, seine Freunde nicht abzulehnen, weil sie anders denken. Wir alle haben nur ein
    Teil des Puzzles der Welt verstanden.

    Es geht hier um ungerechtes Leid, was der wertvollen Bevoelkerung angetan wurde und was wahrscheinlich keine Gerechtigkeit auf dieser Welt finden wird. Die Trauer ist einfach unvorstellbar.

    Selbst wenn Frieden kommt, was wir sicher alle wuenschen, dieses schreckliche Trauma eines ungerechten und illegalen Krieges zu ueberwinden, welches eine gesamte schoene Gesellschaft zerstoerte, wird laenger dauern und deshalb wird es keinen inneren Frieden geben, selbst wenn ausserhalb ein Scheinfrieden ist.

    Der Krieg an sich muss abgeschafft werden…. denn er ist das eigentliche Verbrechen, das dem Frieden im Weg steht.

    Frieden ist gut… aber wie, nach all der Zerstoerung und der Verzweiflung ist fraglich. Viele Menschen sind sehr krank durch den ungerechten Verlust ihrer Familien und Kinder. Man kann nicht verlangen, das diese Menschen rational handeln koennen. Sie brauchen Hilfe und Heilung und viel Geduld.

    Wer es wirklich ernst meint mit Frieden, sollte gegen die Umstaende, die den Frieden stoeren angehen.

  11. Das sind ja wirklich erfreuliche Neuigkeiten, was Moussa Ibrahim und Saif al-Islam angeht! Ich kann mir auch gut vorstellen, daß Moussa Ibrahim fähig für diese schwierige Aufgabe ist; leider wird er durch diese Berufung nun auch umso exponierter sein für die Feinde Libyens und der Libyer… Wollen wir hoffen, daß er ihnen nie in die Hände fallen, sondern sehr erfolgreich dabei sein wird, sein Land wieder zu einen und zu befreien!

  12. Da gehört wirklich viel Vaterlandsliebe und Mut dazu. Da muss sich Ibrahim die Frage stellen, ob er seiner politischen Aufgabe nachkommt und höchstwahrscheinlich dafür ermordet wird, oder sich für seine Familie entscheidet

  13. Kainer, Dein erster Absatz ist eine bloße Aneinanderdichtung von unsinnigen Behauptungen eines oberflächlichen Verstandes im Selbstgespräch. Zweiter Absatz: „propaganda brillen“ – wie sollen hier die Leute, die den Mainstream gar nicht hinter sich haben, solche Brillen aufsetzen können, zumal der NATO-Imperialismus bekannt dafür ist jede weitere kritische Nachrichtenquelle notfalls auch mit Bomben auszuschalten. Kann es also sein, dass Du es bist, der die „propaganda brille“ nicht abgenommen hat?

    Und war es nicht gerade auch dieser Blog hier, der die sofortige Beendigung des NATO-Terrors aus der Luft etc. gefordert hat, mit dem Hinweis: im „Krieg gibt es kein Gut und Böse, sondern einfach nur jede Menge Tod und Leid.“ Du gewitzter Schelm drehst hier einfach dreist, nach dem begonnenen Verbrechen, den Spieß um.

    Und Deinem dritten Absatz zur Folge sollten jetzt alle vom Frieden nach diesem verbrecherischen Angriffskrieg faseln und die Libyer sich selbst überlassen, während sie weiter aus der Luft etc. terrorisiert werden; und dass zudem, wo jetzt Syrien, Iran, Pakistan, China etc. ins Visier der NATO gerückt sind. (Genauso gut hättest Du eine jede Unterstützung für den Befreiungskampf der Völker gegen die Nazi-Barbarei als „nicht friedfertig“ verleumden können. Worauf vermutlich jeder den berechtigten Verdacht geäußert hätte, dass Du wohl ein Nazi-Sympathisant bist und keineswegs so friedliebend und neutral-kritisch wie Du vorgibst.) Ich denke Du bist ein Lump, der sich beeindruckt von der imperialistischen NATO-Aggressivität erbärmlich hinter „Pazifismus“-Gesülze verkriecht. Nur, wie bereits einige dieses aggressive Treiben der NATO in China kontern wollen, kannst Du hier lesen: http://www.wsws.org/de/2011/nov2011/chin-n26.shtml („Peking überlegt Antwort auf diplomatische Initiative der USA“)

    Vielleicht begreifst Du dann, dass das unverantwortliche und verbrecherische imperialistische Vorgehen der NATO überall die entsprechenden Gegenreaktionen hervorruft und im III. Weltkrieg münden muss, wenn nicht die terrorisierten Völker, besonders die globale Lohnarbeiterklasse, den Klassenkampf aufnimmt und diesen Verbrechern im jeweiligem Mutterland die Waffen aus der Hand nimmt. Ich hoffe, Du hast danach wenigstens so viel Hirn, zu begreifen, dass Dein „Pazifismus“ keinen Weltfrieden bewahren wird. Geh mit Deinem „Pazifismus“ auf die Mainstream-Seiten und verhindere jede weitere „Flugverbotszone“, d.h. Bombardierung der Zivilbevölkerung. Dann tust Du mal was Sinnvolles.

  14. Uli – auch so ein typischer Moralist, der sich gekünstelt über die Bezeichnung „Ratte“ empört – der letzte Strohhalm an den er sich klammern kann. Nicht die „andersdenkenden Menschen“, die Massenmord begehen und eine Gesellschaft nach der anderen zerstören verlieren in seinen Augen „jegliche Legitimität“ sondern die, die diese Verbrecher und Mitläufer als „Ratten“ bezeichnen, was zudem noch eine Verharmlosung dieser diversen kleinen und großen Mordbuben darstellt. Nicht diese „andersdenkenden Menschen“, die Städte wie Fallujah, Bani Walid und Sirte umstellen, sie dann sturmreif bomben und wenn genügend Zivilisten geflohen sind, den Rest mit weißem Phosphor und andern Massenvernichtungsmitteln ganz ausräuchern, wie man es nicht mit Ratten tun würde, sind in seinen Augen „illegitim“, sondern die bei lebendigem Leibe Verbrannten, die Empörten und die weiterhin Widerstand leistenden.

    Wach auf Uli, bevor Du es in der „Hölle“ tust! Nicht das „grüne” Libyen ist Dein Feind – die Menschen dort möchten wie alle anderen einfach nur friedlich Leben, Arbeiten und Familien gründen. Deine Feinde sind die, die keinen Menschen glücklich werden lassen dürfen, weil sonst kein Profit bzw. Zins mehr für totes, spekulatives Kapital fließt – es sei denn, Du bist einer dieser unverbesserlichen Ausbeuter oder Nutznießer.

  15. Kainer ich denke du bist einfach nur entsetzlich dumm – und konterst wieder einmal mit einer unterschwelligen, frechen Verdrehung des Dargelegten, als wenn Du zu viel gesoffen hast.

  16. was soll ich machen, ich habe halt eine andere meinung und desgalb bin ich anscheinend ein dummer, bücherverbrennender, grüner nazi-troll

  17. Oh Gott, wie mich diese Gutmenschen anekeln!

    Anscheinend ist es denen bei Spiegel und ARD unter den Kommentaren doch langweilig geworden, sich gegenseitig die Hucke vollzulügen und sich und den Kollegen auf die Schultern zu klopfen…

    Denn ich kann mir nicht vorstellen, dass „anders denkende“ Menschen die sich mit dem Libyen Krieg beschäftigt (generell mit jedem Krieg) und unter anderem hier auf der Seite Artikel lesen, so einen Rotz von sich geben können…

    Entweder sind sie „entsetzlich dumm“, was man ausschließen kann, denn dann wären sie nicht hier und würden gar nichts lesen!
    Oder es sind eben diese bezahlten „ard-trolle“ oder eben unbezahlt, ehrenamtlich da sie Zion-faschistisches Gedankengut tragen und sich als Gutmenschen geben. Zurecht als Gutmenschen benannt, solange John D. Rockefeller jr. als Philanthrop bezeichnet wird kann man von den Gutmenschen nichts erwarten oder man weiß eben, was man von denen zu erwarten hat…

  18. Immer wieder zum Lächeln die Kommentare von den Gaddafi Anhängern obwohl das alles ganz und gar nicht zum lachen ist!
    Aber auch zu diesen Leuten gehört eine gewisse ideologie für alle die ihre Gedankenzüge noch nicht verstehen „Alles Schall und Rauch“ die liste für Neueinsteiger durchlesen(Vorsicht Gehirnwäsche!!)und dann rechts an der Seite die Leitartikel durchlesen. Also ich denke es ist wohl eine von Schweizer Lobbyisten und Iranischem Geheimdienst gesteuerte Kampanie vielleicht stecken auch unserer mit drin. Die Regeln zu den Kommentaren schließen praktisch Kritik auf Augenhöhe aus aber vielleicht beteiligen sich ein paar (Normale) an den Diskusionen.
    Diese Seite ruft Praktisch zum Wiederstand auf redet alles schlecht was es bei uns gibt aber im grunde ist es ja 10x schlimmer in Libyen, Syrien, Iran z.B. Was mich wundert ist das z.B Syrien eine Verschwörung dafür Verantwortlich macht ich denke eher das ihre eigene Verschwörung die sie bei uns anzetteln wollen nun auf sie selbst zurückgefallen ist. Das heist aber gleichzeitig das sie für das auch verantwortlich sind.
    Gaddafi hat kaltblütig sein Volk abmurksen lassen einen Menschen überhaupt als Ratte zu bezeichnen ist so ziemlich das Unmenschlichste was es gibt stellt euch mal vor euch bezeichnet jemand als Ratte und das ist ja nur wörtlich wenn leute daraufhin Menschen dann so behandeln dann weis ich nicht was man dazu sagen soll und das es in Deutschland wo wir unter Hittler lebten wo wir praktisch ebenso unserer eigenen Meinung entzogen wurden und das „begrüßten“ verstehe ich beim besten willen nicht das es Leute gibt die soetwas unterstützen. Wie alt seid ihr? Eine solche Diktatur ist das Gegenteil von Demokratie ebenso wie schall und rauch eine Diktatur ist und entsprechende Mittel einsetzt da durch die Regeln die Meinungsfreiheit den Lesern entzogen wird. Gaddafi hätte nur wie Mubarak und Ben Ali zurücktreten müssen und es hätte kein Leid gegeben und Demokratie wäre eingekehrt! Stattdessen hat er seinen Weg als Gewaltverbrecher genommen da im Macht und Einfluss wichtiger waren(bei uns nennt man das Amokläufer). Ich hoffe das Saif seine Strafe bald bekommt da er meines erachtens Voll zurechnungsfähig war sollte man ihn auf ewig Wegsperren dann kann er mal darüber nachdenken was er für leid über unschuldige Menschen gebracht hat vielleicht kommt er ja zur einsicht und tut buse. Wacht endlich auf ihr die in dieser Ideologie lebt und merkt das ihr es seid die benutzt werdet um deren Verschwörungstheorien zu verbreiten und die Öffentliche Meinung zu Verändern da man meist solche Geschichten Glaubt wenn man sich nicht genauer damit beschäftigt und auskennt. Die Seite Schall und Rauch ist nichts anderes als ein Machtinstrument. Der Fall Breivik zeigt wohin das führen kann wenn menschen aus dieser Gedankenwelt nicht mehr Rauskommen und tatsächlich Stimmen hören und eine schlechte Kindheit hatten. Aber diese Menschen denken ja noch sie währen frei. Meint ihr dieser Freeman wenn es nur einer ist verrät euch seine wahren Ziele? Ich werd mich auf jeden fall weiter einlesen um diese Menschen und deren Ziele zu verstehen und ich glaube nicht das man Aufgund einer 9/11Lüge irgendetwas gutes aufbauen kann. Petrus hat ja schließlich unsere Kirche auch auf Fels gebaut und nicht auf einer Lüge. Last euch nicht täuschen behandelt freemans Artikel ebenso Kritisch und informiert euch! Unter Wickipedia könnt ihr mal nach Verschwörungstheorien suchen um auch die Psychologischen hintergründe zu verstehen. Und hier sind Auch die 9/11er Verschwörungsteorien aufgezeigt und deren Auswirkungen. Empfehle ich jeden der solchen Leuten wie freeman gewachsen sein will und sich nicht zum sklaven machen lassen will.

    1. @Markus
      Danke für Deine Zuschrift. Ich sehe in Dir einen gutherzigen und friedlichen Menschen! Doch Deine Worte und Argumente machen deutlich, dass du dich perfekt täuschen hast lassen. Mit Wikipedia als Medizin zur Beruhigung (Wiki ist NICHT integer)!
      Deine im Grunde lobenswerte und bodenständige Einstellung hatte jeder von uns „Aufgewachten“ (ich stells einfach mal so in den Raum) früher auch einmal; kurz bevor die Wand der Lügen um uns herum einbrach… Mittlerweile ist in wirklich vielen Herzen ein Gefühl dafür eingetreten, was uns bei gewissen Presseerklärungen sofort „den Braten riechen lässt“. Das führt manchmal zu Unsachlichkeiten und Übertreibungen, zugegeben…
      Dass Du dich weiter mit dem Thema Libyen beschäftigen willst, macht Deine guten Vorsätze deutlich. Ich denke, je mehr Du hier forschst, desto klarer wird die traurige Realität sich weiter erschliessen…um endlich zu desillusionieren.
      Muammar Al-Quadhafi ist an seinen Taten zu messen – und hier war ein GUTER Mann am Werk, einer der BESTEN!
      Wer hier der Propaganda glaubt (schliesst Wiki mit ein), glaubt parteilich, das ist dann offensichtlich. Das beste Beispiel ist die UN-Auszeichnung für Menschenrechte, die im Juni an Quadhafi verliehen worden wäre (zugegebenermassen eine perfekte arglistige Täuschung, um Quadhafi in Sicherheit zu wiegen). Libyen hatte eines der, wenn nicht das fortschrittlichste politische System im gesamten Nahen Osten und Afrika – mit weltweiter Vorbildfunktion.
      Mach Dich bitte schlau, die Wahrheit liegt so nahe.
      herzlich
      jo
      Was Freeman und „alles Schall und Rauch“ betrifft, kann ich nicht mitreden. Die Infos dort habe ich eigentlich immer als hilfreich empfunden – und solange es kapitalere Hirsche wie ARD etc. gibt, fokussiere ich eher dort.
      In jedem Fall würde ich Deine Zustimmung suchen, was „freie Wahlen“ für Libyen betrifft. Das würde die überwältigende Sympathie für die bisherige Regierungsform (über 80%) ohne Gewalt beweisen können und wird deswegen verzweifelt verschoben. Wenn dann gewählt wird, nur unter „sicheren“ Umständen für die „Gewinner“, die vorher vom Ausland festgelegt werden. Demokratie ist Täuschung! Man foltert und mordet in Libyen derzeit schlimmer, als es die argentinische Junta je tat.
      So bleibt es an uns privaten Blogbetreibern, der Öffentlichkeit die andere Seite staatlich gemünzter „Wahrheit“ nahezubringen, was eben zu Kontroversen führt.

  19. @jo Danke, Ich hab mich mit den Thema Gaddafi seid beginn der Proteste ausgibig beschäftigt und war auch für das eingreifen ohne nun auf den Errungenschaften eingehen zu können das macht auch meines erachtens keinen Unterschied ob nun ein Armes oder ein Reiches Land sein Volk abschlachtet, nur seitdem Gaddafi sein Volk gewaltsam unterdrückte eskalierte die Lage in der Elfenbeinküste und auch in Syrien. Soll man es hinnehmen das jeder Diktator sein Volk frei nach belieben umbringen lassen kann wenn sich darunter andersdenkende Befinden das hier so schnell zu den Waffen gegriffen wurde ist auch ein Ergebniss dieser Diktatur, Gaddafi ist auch durch einen Millitär-Putsch an die Macht gekommen (Demokratie sieht anders aus). Auch wenn es gute Errungenschaften gibt rechtfertigt es nicht das Leid das er über die Menschen gebracht das ist für manche vielleicht unvorstellbar aber stellt euch mal vor ihr seid Querschnittsgelähmt oder verliert ein Familienmitglied das nichts dazukann durch soetwas dann würdet ihr auch alles tun das dieser Diktator loszuwerden nach 40Jahren Diktatur. Solche Blogbetreiber wie hier werden in diesen Ländern unterdrückt und aussortiert mit welchen Mitteln auch immer man sollte das Ausmaß einer Diktatur nicht unterschätzen nach Außen wie nach Innen zum wohl des Volkes ist es mit sicherheit nicht wenn man die Meinunsfreiheit auf kosten der normalen Bürger einschränkt. Auch erziehlte Libyen 70 oder 80% der Einnahmen des Landes durch Öl also ist es auch kein wunder das dieses Land besser darsteht wie ander Afrikanische Länder die nicht diese Mittel haben (im Korruptionsindex steht das Land ganz oben auf der Liste). Das Leid einzelner interresiert solchen unmenschen wie Gaddafi nicht er würde euch sicher für sein wohl Opfern ihn ging es nicht wirklich um seine Anhänger sonnst hätte er aufgegeben aber für solche Leute ist das ein Fremdwort(Wiso?)
    Ich glaube Persönlich nicht das ihr „Aufgewacht“ seid wohl eher habt ihr euch entfernt von der Wahrheit zumindes bei dem Thema das ist soetwas wie schwarmintelligenz bei der keiner wagt aus der Reihe zu tanzen und sich immer an den selben Punkten und Regeln festgehalten wird die unantastbar sind.
    Ich empfehle zwischen durchmal auf http://www.Radio-Vatikan.de zu schauen sehr zu empfehlen wenn man sich in unseren Medienwirrwar zurechtfinden will ist das noch eine der verlässlichsten Seiten.
    Und ließ dir bitte mal die Artikel zu Verschwörungstheorien unter Wicki durch ist zwar lange aber sehr interresant.Ich streite ja nicht ab das alle Medien einen gewissen Einfluss haben und natürlich auch manchmal den Leser leiten da manche Fragen nunmal nicht mit Ja oder Nein zu beantworten sind. Natürlich muss man hier auch die Spreu vom Weizen trennen aber im Grunde fand ich das zu der Libyenfrage sich absolut Richtig verhalten wurde. Was sollte man deines erachtens in Syrien machen? Assad hat auch schon zu viel Blut an den Händen um sein Volk weiterzuregieren aber es ist auch für die Bevölkerung nicht einfach da Christen und Alewiten sich davor fürchten das man anschließend die Scharia eingeführt wird momentan werden diese gruppen zwar überwacht aber werden nicht weiter Unterdrückt. Sollange die Oppostion hier nicht klärt das es ihnen wirklich um die Menschenrechte geht und später diese nicht durch die Scharia einschränken will sehe ich hier auch nur schwierig das eine Lösung gefunden wird oder das Regiem schnell implodiert und kein langer Bürgerkrieg daraus wird was das gefährliche ist und hier würde es vielleicht wessentlich mehr Tote geben als in Libyen. Am besten wäre es sicher wenn Assad einfach seine Macht abgiebt da es unvorstellbar ist das er nun über die Gefangenen richtet wo er hunderte Kinder auf dem Gewissen hat. Was ist deine Meinung?

    1. @Markus
      Meine Meinung zu Syrien ist, diesen Krieg, der in den Medien schon tobt, sofort abzusagen. Vielleicht eine überwachte Wahl fordern, aber sicher nicht mehr… Das hätte im Fall Libyen vollauf genügt und wurde angeboten… doch nicht EINE Friedensinitiative seitens der Jamahirija wurde auch nur diskutiert und JEDER diplomatische Usus ad absurdum geführt. Es geschah UNrecht! Wenn Du das nicht bemerkt hast, bist Du in der Kirche Roms wohl am besten aufgehoben, da spannt auch keiner was… trotz globaler Schwarmintelligenz.
      ich würde Dir zur Einstimmung Folgendes und insgesamt eine Neuorientierung empfehlen:
      http://ozyism.blogspot.com/2011/12/3-civilians-rescued-from-us-death.html
      http://ozyism.blogspot.com/2011/12/us-sniper-squad-caught-on-video-in.html
      und etwas ausführlicher:
      http://ozyism.blogspot.com/2011/11/us-regimes-death-squad-used-to-divide.html
      herzlich
      jo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.