8 Gedanken zu „Libyen: Rebellen-Konferenz in Tripolis

  1. In der Quelle auf http://www.algeria-isp.com stand: „Libye – Photo à commenter : Une réunion des milices de rebelles à Tripoli (8 décembre 2011)“ – übersetzt: Libyen – Foto Kommentar: Ein Treffen der Rebellen-Milizen in Tripoli (8. Dezember 2011)
    Als Kommentar stand: Hacha lahmires.
    Eine Tastatur, um Sie zu kommentieren!
    Foto Reda Elhadidi
    —————————
    Ja sicherlich, es bedarf wohl keines Kommentars. Ohne die NATO mit der Hauptkraft USA, hätten die Verräter niemals gereicht, den Menschen ihre Freiheit und ihren Wohlstand zu nehmen, auch wenn das mit den verlogenen Meldungen „der westlichen Wertegemeinschaft“ nicht übereinstimmt. Aber vielleicht versteht das Bild ja auch jemand anders. Um einen Kommentar zur Situation aus Libyen abzugeben Text und Übersetzung von libyasos.blogspot.com:
    ——————————
    Libyan Liberation Front News [08.12.2011.]

    Libyan Liberation Front News:
    (1) Hundreds of thousands of people with Libyan traitor flags gathered in Green Square demonstrating against the presence of traitors with weapons in Tripoli.

    (2) One thousand metric tones of rotten wheat has been exported from Russia to Libyan traitor, enough rat food to feed them for almost one year. Forcing Libyans to depend on rotten food aid.

    (3) American dictatorial Ambassador to Tripoli has left his base to export traitor democracy and super hooliganism to Zentan, he had some people meeting him, and he talked about how super hooliganism will change Libya after 42 years of green Gadhaffi presence in Libya.

    (4) Saif Al Islam Gadhaffi has undergone a very succesful surgery on his hand with the help of medicine, doctors and technical assistance from the green army.

    (5) Libyan Green forces have managed to beat back North Misrata rebels on their way to Sabha, 83 rebels laid dead on the high way to Sabha.

    (6) Green Resistance is supplying the people of Sirte with 4000 tones of high quality rice, beans, lentils, onions, fresh tomatoes, olive cooking oil, Argan oil and fresh packaged Angus beef from Zimbabwe, Cuba, and Venezuela to help sustain the people of Sirte and neighboring towns through out this season.

    (7) Resistance forces destroyed 9 NATO mercenary boats at the gulf of BREGAH with at least not less than 29 foreign mercenary sailors shot dead.

    (8) Green flag air carriers will not send it’s air carriers between USA & Europe from the 23rd of December to 27th of December 2011, and resume scheduled flights after, flights to China, India and Latin America will remain un-interrupted.

    (9) Green Army is expected to pull out over 1 trillion dollars in assets and cash reserves out of Africa in exchange for investments in China, Cuba, Brazil. Reazon for capital pull out is high political risk and direct collaboration between certain African leaders, NATO and ICC in witch hunting for Libyan stakes in banks, industries, factories, oil, accomodation and convenient store invesments.

    Always Green and forever Green Libya.
    ———-
    Übersetzt:
    Libysche Befreiungs-Front News:
    (1) Hunderttausende von Menschen mit libyschen Verräter Fahnen versammelten sich auf dem Grünen Platz in einer Demonstration gegen die Präsenz der Verräter mit der Waffen in Tripolis.

    (2) Tausend metrische Tonnen von faulen Weizen wurde aus Russland an die libyschen Verräter exportiert, genug Rattenfutter , um sie für fast ein Jahr lang ernähren. Die Libyer werden gezwungen, auf faule Nahrungsmittelhilfen angewiesen zu sein.

    (3) Der amerikanisch diktatorische Botschafter in Tripolis hat seine Basis verlassen, um Verräter-Demokratie und Super-Hooliganismus nach Zetang zu exportieren, hatte er einige Leute, die ihn trafen, und er sprach darüber, wie Super-Hooliganismus Libyen nach 42 Jahren von grüner Gadhaffi Präsenz in Libyen zu ändern wird.

    (4) Saif Al Islam Gadhaffi hat eine sehr erfolgreiche Operation an der Hand mit Hilfe der Medizin, Ärzte und technische Hilfe von der grünen Armee erfahren.

    (5) Die libyschen Grünen Kräfte haben es geschafft, Nord Misrata Rebellen auf ihrem Weg nach Sabha zurück zu schlagen, 83 Rebellen lagen tot auf der Fernstraße nach Sabha.

    (6) Der Grüne Widerstand versorgt die Menschen in Sirte mit 4000 Tonnen qualitativ hochwertigem Reis, Bohnen, Linsen, Zwiebeln, frische Tomaten, Oliven-Öl, Argan Öl und frischem verpackten Angus Rindfleisch aus Simbabwe, Kuba und Venezuela, was dazu beiträgt, um die Leute von Sirte und der benachbarten Städte durch diese Saison zu bringen.

    (7) Widerstands-Kräfte zerstörten 9 NATO Söldner Boote im Golf von BREGAH, wobei mindestens nicht weniger als 29 ausländische Söldner-Matrosen erschossen wurden.

    (8) ‚Grüne Flagge Luftfahrtunternehmen‘ werden keine Flüge zu den USA und Europa vom 23. Dezember bis zum 27. Dezember 2011 unternehmen, und nehmen Linienflüge danach wieder auf, Flüge nach China, Indien und Lateinamerika bleiben un-unterbrochen.

    (9) Von der Green Army wird erwartet, dass sie über 1 Billion US-Dollar in Vermögenswerten und Cash-Reserven aus Afrika heraus zieht im Austausch für Investitionen in China, Kuba, Brasilien. Ursache für das Herausziehen des Kapitals ist das hohe politische Risiko und die direkte Kollaboration zwischen bestimmten afrikanischen Führer, der NATO und des ICC für die Jagd auf libysche Beteiligungen an Banken, Industrie, Fabriken, Öl, Unterkünften und vorzügliche Vorrats-Investitionen.

    Immer grün und für immer Grünes Libyen.

    1. Lieber Steffen,
      vielen Dank für Deine wiederkehrende Übersetzungs-Arbeit (und die Kommentare…)! Echt super und hifreich.
      Bei dieser Gelegenheit auch Dank und beste Wünsche an alle anderen Kollegen/-innen in nah und fern
      und eine schöne Weihnachtszeit

  2. Lieber Steffen,

    auch ich bedanke mich für Deine Übersetzung, die uns wieder eine Menge Informationen liefert.

    Bei dem Foto mußte ich schon schmunzeln, obwohl Esel weder störrisch noch rebellisch sind; sie sind einfach sehr vorsichtig…

    Wenn man das Foto danach bemißt, dass das Fortbewegungsmittel den Mann ausmacht….naja.

  3. Auch eine interessante Meldung, aber besser selbst lesen.

    http://meedia.de/print/gaddafi-fotos-dokumente-der-zeitgeschichte/2011/12/09.html

    Es gibt zum Glück einige Menschen, welche der Aussage widersprechen, dass es sich bei den Fotos um reine Dokumente der Zeitgeschichte handelt.
    R i c h t i g !!
    So etwas zur Schau zu stellen, zeugt von Dekandenz oder sind wir schon wieder soweit, bis ins 19.Jahrhundert war es üblich, Hinrichtungen öffentlich zu machen, womöglich mit Volksbelustigung??

  4. Das ist wohl leider auch noch interessant im Gesamtzusammenhang
    http://ozyism.blogspot.com/2011/12/west-aims-to-turn-entire-global-south.html
    Vielleicht könnte das wirklich als eigener Artikel voll übersetzt und vielleicht noch kommentiert werden, wo sinnvoll.
    Hier sieht man, wo das Desaster des ökonomisch schier ausweglosen Zusammenbruchs der „westlichen Wertegemeinschaft“ hinführt, die kaum mehr genug zum Privatisieren findet und somit die besitzende Elite in Angst und Schrecken versetzt, nicht etwa betreffs Armut, sondern betreffs ausbleibender sicherer Anlagemöglichkeiten für den zusammen gestohlenen Reichtum der Menschheit. Was noch bleibt, wird auch hier in dem übersetzten Abschnitt gut beschrieben. Ansonsten bitte den gesamten Artikel lesen, wo eben auf die Strategie eingegangen wird, wie der Elite neue, profitable Anlagemöglichkeiten beschafft wurden und zu beschaffen sind, da das System nicht funktioniert und es nicht kann, so wie es laufen soll. Aber das ist eigentlich in den Grundsätzen seit langem bekannt.
    Der Artikel ist es wert, übersetzt zu werden, da aufgezeigt wird, welche Gefahren für uns alle schon bereits durch diesen Trend bestehen, wenn die Regierungen der stärksten Staaten infolge des ökonomischen Niedergangs meinen, alles tun zu müssen, um neue Geschäftsfelder zu erschließen. Wie der Artikel für die USA zeigt, betrifft das nicht nur Afrika und den Mittleren Osten, sondern unsere Länder selbst, wie die landeseigenen Sicherheitskräfte auch hier privatisiert werden sollen und teilweise bereits wurden, was den Zusammenbruch nur nochmals etwas aufhalten, nur schlimmer machen kann und viele Menschen an den Rand des Abgrunds bringt wenn nicht gänzlich in Internierungslagern mit bereitstehenden Särgen auslöscht. Ja in den Systemmedien wird natürlich nur von der Angst der Elite betreffs Bankrott von Ländern geschrieben, die dann nicht mehr zahlen können und da in alternativen Medien bekannt, z.B. von den US Banken die Gebühren für die Sicherungen kassiert wurden in der Hoffnung, dass der Fall des Bankrotts nie eintreten wird, da ja gar kein Kapital zum Ausschütten hinsichtlich der Versicherungen vorhanden ist und einem Lawine des Zusammenbruchs gleich kommen würde, deshalb werden sich immer wieder Menschen wundern die das lesen und eben noch nicht aufgewacht sind. Aber eines ist sicher, es wird an der „eigenen Haustüre“ ankommen, auch wenn sich derjenige noch im „Halbschlaf“ befindet und sich für „das alles nicht interessiert“.
    ————-
    “ … A recent article in the Guardian noted that British private security firm Group 4 is now “Europe’s largest private sector employer”, employing 600,000 people – 50% more than make up the total armed forces of Britain and France combined. With growth last year of 9% in their “new markets” division, the company have “already benefited from the unrest in north Africa and the Middle East.” Group 4 are set to make a killing in Libya, following the total breakdown of security, likely to last for decades, resulting from NATO’s incineration of the country’s armed forces and wholesale destruction of its state apparatus. With the rule of law replaced by warfare between rival gangs of rebels, and no realistic prospect of a functioning police force for the foreseeable future, those Libyans able to manoeuvre themselves into positions of wealth and power will likely have to rely on private security for many years to come.

    When Philip Hammond, Britain’s new Defence Secretary and a multi-millionaire businessman himself, suggested that British companies “pack their suitcases and head to Libya”, it was not only oil and construction companies he had in mind, but private security companies.
    Private military companies are also becoming huge business – most famously, the US company Blackwater, renamed Xe Services after its original name became synonymous with the massacres …
    As The Times put it recently, “In Iraq, the postwar business boom is not oil. It is security.” In both Iraq and Afghanistan, a situation of chronic and enduring instability and civil war has been created by a very precise method. …
    This instability is not confined to the borders of the state which has been destroyed. In a masterfully cynical domino effect, .. “
    —————-
    übersetzt:
    „Ein kürzlich erschienener Artikel in der Guardian stellte fest, dass die britische private Sicherheitsfirma Group 4 jetzt „Europas größter privatwirtschaftlicher Arbeitgeber“ ist und 600.000 Menschen beschäftigt – 50% mehr als die gesamten Streitkräfte Großbritanniens und Frankreichs zusammen ausmachen. Mit einem Wachstum im vergangenen Jahr von 9% in der Division „neuer Märkte“, habe die Firma „schon von den Unruhen in Nordafrika und dem Nahen Osten profitiert.“ Group 4 ist darauf ausgerichtet, in Libyen zu töten, nach dem totalen Zusammenbruch der Sicherheit , was wahrscheinlich Jahrzehnte dauern wird, was sich aus der Zerstörung der Streitkräfte des Landes durch die NATO und der völlige Zerstörung ihres Staatsapparates ergibt. Dadurch, dass Rechtsstaatlichkeit durch den Krieg zwischen rivalisierenden Banden von Aufrührern ersetzt wurde, und keine realistische Aussicht auf eine funktionierende Polizei für die absehbare Zukunft besteht, werden solche Libyer, die in der Lage sind, sich selbst in Positionen der Macht und Reichtum zu manövrieren, sich wahrscheinlich auf private Sicherheitsdienste für viele der kommenden Jahre verlassen müssen.

    Wenn Philip Hammond, Großbritanniens neuer Verteidigungsminister und ein Multi-Millionär und Geschäftsmann selbst vorschlug, dass britische Unternehmen „ihre Koffer packen und nach Libyen fahren“, waren es nicht nur Öl-und Baufirmen, die er im Sinn hatte, sondern private Sicherheitsfirmen.
    Private Militär-Unternehmen erhalten somit ein riesiges Geschäft – allen voran die US-Firma Blackwater, in Xe Services umbenannt, nachdem sein ursprünglicher Name zum Synonym für Massaker wurde …
    Wie The Times es vor kurzem darlegte, „Im Irak ist der Nachkriegszeit Business-Boom nicht das Öl. Es ist die Sicherheit. „In Irak und in Afghanistan, ist eine Situation der chronischen und fortdauernde Instabilität und des Bürgerkriegs durch eine sehr genaue Methode erstellt worden. …
    Diese Instabilität ist nicht auf die Grenzen des Staates, der zerstört worden ist, beschränkt. In einem meisterhaft zynischen Dominoeffekt, ..“

  5. Ich bin so froh, dass es solche Informationen für mich gibt.
    Es macht mich sehr wütend, wenn ich über die Verbrechen der westlichen Wertegemeinschaft nachdenke und die tägliche verlogene
    Kriegspropaganda vor den Augen habe. Ich bin auch traurig darüber, dass noch zu viele Menschen diese Verbrechen nicht einordnen können.
    Bitte bleibt am Ball.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.