Libyen: kühne Gefangenenbefreiung in Benghazi

Übersetzung John Schacher

Den Führer wird das sehr freuen. Eine spektakuläre Massenflucht gelang gestern zahlreichen grünen Gefangenen aus dem Hawari-Gefängnis von Benghazi während und wegen eines bewaffneten Überfalls einer Gruppe grüner Widerstandskämpfer. Es ist von 1217 Pro-Gaddafi-Gefangenen die Rede, die gefoltert wurden und deren bereits gesprochene Todesurteile zur Vollstreckung anstanden.

Eine offizielle Quelle aus der ostlibyschen Stadt Benghazi meldet, dass ALLE Gefangenen des Hawari-Gefängnisses entkommen konnten. Dieselbe Quelle bemerkt noch, dass „eine unidentifizierte bewaffnete Gruppe in das Gefängnis einbrach, ausgestattet mit Militärfahrzeugen, die mittelschwere Maschinengewehre (14,5mm) montiert hatten.“

Eine Quelle von „the Arabs today„, welche um Anonymität bat, sagte: „diese Gefangenen sind alle Pro-Quadhafi und waren schon während der Kämpfe gefangengesetzt worden.“ Weiter berichtete er: „das Sicherheitspersonal konnte nichts tun angesichts der großen Menge an Angreifern und der Schnelligkeit der Operation“. Die Quelle vermutet wegen des hohen Tempos und der Professionalität in der Ausführung eine gründlich militärisch geplante Aktion und führte noch aus, dass „kein Mensch auf beiden Seiten getötet oder auch nur verletzt wurde“. Auch soll bisher keinerlei Verhaftung erfolgt sein, weder von Gefangenen noch von Eindringlingen.

aus diesem Gefängnis in Benghazi wurden wahrscheinlich auch diese Gefangenen befreit - Hurra, Bravo!

Ganz Benghazi befindet sich nach dem Bekanntwerden dieser Geschichte nun in einem Tumult. Die Quelle erwähnte noch, dass er selbst auch Schüsse und einige der Sprengladungen gehört sowie die zum Gefängnis eilenden Krankenwagen und Feuerwehren bemerkt habe.

Es bleibt noch zu sagen, dass zur gleichen Zeit das Zentrum von Benghazi mit Demonstranten überfüllt war, die trotz des kalten Wetters und Regens eine Korrektur der gegenwärtigen Marschrichtung der Revolution forderten.

Die NATO-Marionetten vom NTC versuchen den Skandal zu verbergen oder zumindest herunterzuspielen… Heute erfanden und verbreiteten sie Hunderte verschiedener Erklärungen, einschliesslich einer die sagt, dass gar keine Gefangenen in diesem Gefängnis gewesen seien (LOL), oder eine andere Geschichte: dass nur 10 Gefangene auf einer etwa einen Quadratkilometer großen Einrichtung untergebracht waren! Es scheint, dass sie durch diese Vorkommnisse irgendwie die Kontrolle über ihre sieben Sinne verloren haben…:)

Quelle: libyaagainstsuperpowermedia

4 Gedanken zu „Libyen: kühne Gefangenenbefreiung in Benghazi

  1. Woher bekommst du alle diese Infos. Mir kommt es vor, dass seit Gaddafis Tod eine absolute Nachrichtensperre herrscht.
    Ist Saif noch in Gefangenschaft, freigelassen oder schon exekutiert, wie kann ich das herausfinden???

    1. die Quelle steht doch drunter…
      Saif al-Islam wurde vom Stammesgericht freigesprochen, hat durchgeschnauft und wird die nächsten Tage eine Erklärung abgeben. Diese Meldung ist von heute. Momentan wird er noch in Zintan sein, wo er sicher ist.

  2. Jetzt zeigt sich, dass diese Pack ohne die NATO keinen Heller wert ist.
    Vielleicht hatten sie bei der Bewachung der Gefangenen auch ein Pfeifchen „Irgendetwas“ geraucht, so dass die Zahl der Gefangenen im Blickfeld schrumpfte….drastische Blickfeldverengung….Sehfehler?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.