Libyen: Alles Lug & Trug?

von John Schacher

Ein heute auf Mathaba erschienener Artikel macht die Gesamtsituation mit einem Wisch mehr als undeutlich. Von dieser sehr verlässlichen Nachrichtenquelle wird unter anderem unmissverständlich behauptet, dass jedwede Äusserung über die Familie Quadhafi falsch und tückische Feind-Propaganda gewesen sein soll.

Weder sollen Muammar Quadhafi noch seine Söhne getötet worden, noch Saif al-Islam Gefangener der Zintaner sein… Das ist harter Tobak!


Die Manipulationsmöglichkeiten unserer Zeit gehen sehr weit und werden vielfach voll ausgeschöpft, aber so weit? Es lässt einen erzittern! Hier der Link zum Artikel:

http://www.mathaba.net/news/?x=629525

Gleichzeitig ist auf LibyaSOS ein ausführlicher Bericht der Ereignisse des 20.10.2011 in Sirte erschienen, der einige schon veröffentlichte Details aufs neue bestätigt wie die Der Konvoi fuhr unter weisser Flagge. Um eine gute Erkennung zu ermöglichen, wartete Quadhafi bis 8 Uhr, statt schon im Zwieliecht loszupreschen. Allein dieser zeitliche Rahmen spricht schon Bände!

http://libyasos.blogspot.com/2011/12/it-was-operation-to-eliminate-libyan.html

Dass die Überlebenden der NATO-Luftangriffe generell ermordet wurden, wie dieser Link (http://www.facebook.com/photo.php?v=202195866529771) wieder einmal traurig zeigt, ist eine weitere Facette der Wahrheit!

Aufgrund dieser Entwicklung bleibt eine tiefe Verunsicherung hinsichtlich der Sinnhaltigkeit unserer Arbeit hier, die sich im Feuerwerk der Gefühle (Khamis lebt, Khamis doch tot, Saif…) dahin entwickelt, dem Konjunktiv eine noch größere Rolle einzuräumen, als diese sprachliche und zeitliche Verirrung eh schon im Besitz hat.

Weiter meldet die ARD heute den Abschuss einer Drohne über dem Iran! Alles nimmt Formen an.

In den USA wurde am Wochenende ein Anti-Terror-Gesetz verabschiedet, dass die Vereingten Staaten zukünftig zu einer gesetzmässigen Diktatur macht – ein Alptraum. Einen aktuellen Bericht finden Sie hier.

 

10 Gedanken zu „Libyen: Alles Lug & Trug?

  1. Im die Verwirrung noch zu erhöhen, kopiere ich mal etwas von hier dazu:
    http://forum.die-fremden-welten.de/viewtopic.php?p=15558#p15558

    „Eine Frage – dazu vorerst zwei Links, mit demselben Inhalt, einmal französisch, einmal englisch, den englischen verstehe ich besser, aber sicherheitshalber habe ich mir den französischen auch angesehen.

    http://www.algeria-isp.com/actualites/politique-libye/201112-A7387/libye-excellente-nouvelle-aicha-kadhafi-est-devenue-proprietaire-rai-decembre-2011.html

    http://libyaagainstsuperpowermedia.com/2011/12/04/great-news-aisha-gaddafi-became-the-owner-of-el-rai-tv/

    Wird weitergegeben unter „gute Nachricht, Aischa G. wird Eigentümerin von Al-Rai-TV“. Soweit, so gut.

    Bloß: Im letzte Absatz ist von einer VERHAFTUNG die Rede – WER wurde verhaftet, warum – und vor allem, es steht lediglich geschrieben, dass Aischa G. ein Land sucht, von wo aus man weitersenden kann. Ich hätte das jetzt NICHT für eine gute Nachricht gehalten, aber ich kann mich täuschen.“

  2. Hallo John und alle fleißigen Kommentatoren,

    ich ziehe den Hut vor allen, die in der letzten Zeit so sehr engagiert zu Libyen Themen geschrieben haben – Respekt! Leider werde ich das Gefühl nicht los, dass auch wir Aufgeklärten lediglich ein Spielball im Big-Game sind. Keiner kann mehr ohne Weiters durchschauen, ob nicht irgendeine False Flag Aktion mit einer weiteren False Flag gedeckt wird. Es ist einfach irre….

    Mein Vorschlag: aufs Ursprüngliche dieser genialen Webseite besinnen – Julius Hensel – und natürlich trotzdem weiterhin an den heißen Themen dranbleiben. Mag sein, dass die Seite dann nicht mehr so viele Klicks verzeichnet. Aber Qualität orientiert sich auch nie an der Masse.

    Habe alle Hensel Bücher gelesen und bin überzeugt, dass die Beschäftigung mit den in seinen Werken angesprochenen Themen allen Lesern eine viel stärkere Kraft gibt, als jeder Kampf *gegen* etwas (was unvermeidlich Kraft kostet).

    Halten wir es mit einem Auszug aus Ihrem Umschlagtext aus DAS LEBEN: „…spendet in Zeiten der globalen Unlogik die notwendige Kraft, neue Wahrheiten in jedem Aspekt des täglichen Lebens zu sehen.“ So ist es.

    liebe Grüße!

    1. Dankeschön!
      Es stimmt schon, Hensel´s Botschaften sind wirklich in den Hintergrund getreten (gedrängt worden). Habe seit längerem vor, hier wieder mehr zu veröffentlichen, doch stets kamen aktuelle Ereignisse dazwischen und aus den Vorsätzen wurde nichts.
      Werde mich bemühen, dem guten Rat diesbezgl. zu folgen, doch Libyen habe ich mir mittlerweile aufs Panier geschrieben… einen solch klaren Präzedenzfall für UNrecht findet man nicht leicht.
      eine gute Woche & herzliche Grüße
      jo

  3. What do you think about the following site?
    http://libya360.wordpress.com/2011/11/29/aisha-gaddafi-november-29-2011/

    Quote,“Editor’s Note:
    Aisha Gaddafi removes all doubt that her brothers Khamis and Mu’tasim and her father Muammar Gaddafi have died.

    Aisha also clarifies that her brother Saif is indeed a political prisoner.

    Let the lie of the Feb17th agents that insist he is safe with Zintani friends be defeated once and for all.“

    Is there a problem between from a lady called Alexandra and the Mathaba News??

    Messages are contradicting each other???

    How can we know the truth?

    Peace!

  4. Alle Mainstream-Nachrichten aus Libyen in diesem Jahr waren und sind auch weiterhin „Stories“, Geschichten. In sich logisch aufgebaute Geschichten, die beim Zuschauer und -hörer verfangen, so wie es schon seit Jahren, ja Jahrzehnten eine unschöne Tradition war, die immer besser und dichter perfektioniert wurde. Ihre Übereinstimmung mit der Wirklichkeit ist eher lose. Urheber sind natürlich die CIA-thinktanks, die die gleichgeschalteten Medien in den letzten Jahren immer besser eingebunden haben.

    Die Geschichte von Gaddafis Tod ist in diesem Sinne definitiv eine Geschichte. Natürlich können auch wahre Anteile dabei sein. Oder völlig gefälscht. Das werden wir auf Basis der Mainstream-Medien-Informationen nicht herausfinden können. Ich frage mich nur, warum ausgerechnet diese entscheidend wichtige Geschichte ausnahmsweise wirklich wahr sein soll. Ich vermute daher: eher nicht. Technisch gibt es sicherlich die Möglichkeit, solche Videos, Bilder und Berichte 100%ig zu fälschen.

    Und sicherlich gibt es auch aus alternativen oder auch nur angeblich alternativen Quellen alternative Geschichten für die, die die offiziellen Geschichten nicht glauben wollen. Was letztlich dazu führt, dass viele sich angesichts der Widersprüche irritiert abwenden. Ziel erreicht.

    Natürlich kostet es Nerven, dieser Geschichtenflut standzuhalten.

    Diese Geschichten sollen die tatsächlichen Nachrichten und Berichte aus Libyen verdecken und ersetzen. Es ist wichtig, sich von dem Geschichten-Wirrwar nicht irritieren zu lassen. Denn er zeigt vor allem auch, dass die Wirklichkeit für die NATO immer noch derart unbequem ist, dass sie mit ihren Nachrichtenfälschungs-Bemühungen immer noch nicht nachlassen können oder wollen.

    Ob die Informationen von Mathaba wahr sind, wer weiß. Ich gehe jedoch davon aus, dass sie einem Zweck dienen, der den Libyern nützt und nicht schadet, daher messe ich diesen Informationen im Zweifel größeren Wert zu als den Maistream-Geschichten oder den Informationen aus unbekannten Quellen. Und ich bin bereit, die Ungewissheit zu akzeptieren, ob Gaddafi nun tot ist oder nicht.

  5. Kopfhoch lieber Seitenbetreiber!

    Wir Leser brauchen dich!
    Ich habe ab März viele Artikel zu Libyen geschrieben und war näher am Thema als je zu andern Themen.
    Die Segel habe ich gestrichen weil man sich in vielen Sprachen bewegen muss und das war mir einfach nicht möglich.
    Vorzugsweise müsste man Arabisch oder Berberisch sprechen können.

    Da Libyen aber exemplarisch für Volksherrschaft ist, wurde auch die Methode des Krieges gegen Libyen.
    Noch nie wurde an einem Konflickt Lüge und Strategien so deutlich.

    Deshalb bin ich zB.froh um „Einar Schlereth“
    Der sich als Übersetzter und kritischer Geist auch an „Tlaxcala“ beteiligt:
    http://www.tlaxcala-int.org/biographie.asp?ref_aut=24&lg_pp=de

    Aus seinem heutigen Beitrag Zitat:
    ///Für einige ist es verwirrend, dass Generalmajor Zhang Zhaozhong, Professor der Chinesischen Universität für Nationale Verteidigung sagte, China werde nicht zögern, Iran zu schützen, selbst auf Kosten eines 3. Weltkrieges.
    Prof. Xia Ming: „Zhang Zhaozhong sagte, dass kein Zögern, einen 3. Weltkrieg auszukämpfen ausschließlich auf heimischen politischen Notwendigkeiten beruhen würde.
    In gewissem Maße äre es vollkommen lächerlich, dies zu ermutigen.“
    Prof. Xia Ming betonte, dass die USA und die westlichen Gesellschaften mit Iran vermittels der Methode einer „Jasmin Revolution“ umgehen könnten, ähnlich der, die in Libyen stattfand.
    Aus der Perspektive des libyschen Modells könnte die NATO sich unmöglich in eine umfassende militärische Aktion verwickeln und es unmöglich wäre, einen neuen Krieg zu beginnen.
    In der Tat sagte ein hoher europäischer Diplomat anonym in Teheran, dass die iranische Regierung sehr von einem militärischen Schlag beunruhigt wäre.///
    http://einarschlereth.blogspot.com/

    Gegen den Mist, was Medienhuren die letzten Monate den Schlafschafen um Augen und Ohren klatschten ist offenbar kein Kraut Gewachsen, auch das war exemplarisch!
    Ebenfalls wie wenige gegen diesen Krieg protestiert wurde.
    Noch nie wurden auf YT soviele Leichen und Blut zugelassen, obwohl die Richtlinien dies ganz klar verbieten!

    Das sagt doch einiges über den Zustand unserer Welt.

  6. hallo leute,
    ich verfolge den blog seit dem anfang von libyens invasion und schätze diese quelle sehr. die diskussion um die familienangehörigen gadafis finde ich mühsam. es geht hier um ein volk nicht um ihre idole. es geht auch nicht um die welt sondern darum was die menschen damit machen. die geschichte wiederholt sich und wir stehen wieder vor einen grossen menschenopfer, ein weltkrieg, nur mit dem unterschied, das nur ein virtueller widerstand vorhanden ist. die grösste militärische macht auf erden lässt gerade ihre letzten diktatorischen gesetze anerkennen und bereitet sich auf die aufstände zuhause auf den finanzkollaps vor. wikileaks zeigt deutlich auf wie die spionage industrie in den letzten jahren einen superboom erlebt hat und wie wir alle bereits im totalen überwachungsstaat leben. der virtuelle widerstand gegen den möglichen weltkrieg muss real werden. wo ist die friedensbewegung?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.