BOMBEN-REISE: 600 Libyer „kämpfen bereits in Syrien“

erschienen bei einartysken
Na, ist das nicht wunderbar – nun gibt es al-Qaida-Mobile! Einsatzkommandos, die in einer Art Bomben-Tourismus von der NATO um die ganze Welt gekarrt werden. Aber das sind natürlich keine Söldner. Söldner sind nur die schwarz-afrikanischen Gastarbeiter in Libyen, die nach wie vor nach Lust und Laune unter dem rassistischen NATO-Oberbefehl gekillt, gefoltert und vergewaltigt werden. Da können Nigeria und andere afrikanische Länder protestieren so viel sie wollen, das kümmert die zutiefst um die Menschenrechte besorgten christlichen NATO-Mitglieder keinen Deut und ihre arabischen diktatorischen Bettgenossen noch viel weniger.

BOMBEN-REISE: 600 Libyer „kämpfen bereits in Syrien“
von Russia Today (RT)
am 30. November 2011
Die libysche Regierung will offenbar ihre erfolgreiche Erfahrung beim Sturz von Gaddafi mit gleichgesinnten Syrern teilen. Sie hat, laut Medienberichten, 600 Mann ihrer Truppen losgeschickt, um den örtlichen Kämpfern gegen das Assad-Regime beizustehen.
Die Kämpfer sind der „Freien Syrischen Armee“ beigetreten, der militanten Gruppe, die Angriffe auf die syrische Armee durchführt, berichtet die ägyptische Nachrichten-Webseite Al-Ray Al-Arabi. Der Bericht sagt, dass die Truppen Syrien über türkisches Territorium betreten haben.
Der Einfall ist mit Zustimmung des Vorsitzenden Mustafa Abdul Jalil des Libyschen Nationalen Übergangsrates (NTC) geschehen. Der NTC hat angeblich Freiwillige willkommen geheißen, die der Verstärkung beitraten.
Am vergangenen Freitag berichteten britische Medien von einem geheimen Treffen zwischen NTC-Vertretern und syrischen Rebellen in Istanbul. Die libysche Regierung erklärte sich bereit, Waffen, Geld und Kämpfer an die Syrer zu liefern.

Quelle: einartysken

9 Gedanken zu „BOMBEN-REISE: 600 Libyer „kämpfen bereits in Syrien“

  1. Syrien ist an dieser Sache auch selber Schuld. Damals haben die PKK-Terroristen gefördert und ausgerüstet und diese in die Türkei geschickt in der Hoffnung das die Türkei destabilisiert wird. Bekanntes Beispiel war Abdullah Öcalan der von Saddam Hussein aus dem Irak gejagt worden ist und in Syrien seine neue Heimat fand. Erst als die Türkei 50.000 Mann an die türkisch-syrische Grenze hinbeordert hatte und offen jeden mit Krieg drohte der Öcalan unterstützt, packte Syrien die Angst und schickte ihn nach Moskau. Danach Rom – Moskau – Rom – Amsterdam – Athen und am Ende fiel er dem türkischen Geheimdienst in Nairobi in die Hände. Türkei drohte damals Griechenland auch mit Krieg und machte mobil unbeachtet von der Weltpresse als sie herausfanden das Griechenland ihn beherbergte und ihm einen Süd-Zypriotischen Diplomatenpass gab. Die Amerikaner legten den Griechen nah ihn an die Türken auszuliefern was sie auch taten, sonst hätte es einen Krieg zwischen beiden Ländern gegeben.

    Heute ist die Situation genau umgekehrt, heute schickt Amerika von türkischen Boden aus die Terroristen dahin. Interessant auch eine Reportage von Webster Tarpley der vor kurzem dort war und sich selbst ein Blick von der Sache machen konnte. In den 80’er war selbst Osama Bin Laden für einige Tage in Istanbul bevor er nach Afghanistan ging um gegen die Russen zu kämpfen.

  2. Naja viele “PKK-Terroristen” wurden auch mal eben von der türkischen Geheimdienst unterstützt, finanziert und bewaffnet und viele Terrorangriffe wurde von der türkischen Geheimdienst durchgeführt um stets eine Grund zu haben Kurdische Dörfer platt zu walzen und auch Angriffe im Irak durchführen zu können und das seit über 60 Jahren. Die Liste der Beweise ist lang!
    Wer auf dieses alte Spiel reinfällt ist selber Schuld (mal davon abgesehen das hier die Grenzen von Terrorist und Freiheitskämpfer wieder einmal -wie so oft- stark ineinander laufen).

    hier was Interessantes aus Zeiten, als man noch auf das ZDF verweisen konnte (selbstverständlich ist nun die Reputation des ZDF gelinde gesagt im Eimer!):
    http://www.youtube.com/watch?v=9eq7aB-KLH4
    (kurdischer Terrorist jagt kurdischen Bücherladen hoch!!)

  3. @stacheldraht

    Die Wahrheit in der Region ist doch so. Wenn die PKK in ein kurdisches Dorf kommt, zwingt sie die Leute dort Waffen für sie zu verstecken. Wenn sie sich weigern macht die PKK das Dorf platt. Wenn sie es doch tun und die türkische Armee kriegt Wind davon, dann machen sie die Dörfer platt. Den Luxus die Neutralität zu wahren wie in Europa gibt es nicht in allen Teilen der Welt. Das die dann ihre „Freiheitskämpfer“ aus einem Heer von arbeitlosen und perspektivlosen Jugendlichen rekrutieren ist klar, weil wenn es einen Unternehmer gibt, der mutig genug ist dort zu investieren und eine Fabrik aufzumachen, werden diese gleich in die Luft gejagt.

    Die PKK verdient jährlich 800 000 € mit Drogenhandel allein in Europa, wenn es Frieden geben würde, wäre diese Einnahmequelle dahin. Eine sog. politische und friedliche Lösung kann es nur geben wenn beide Seiten interessiert sind.

    Dieser Link wäre von interesse: http://www.turkishpress.de/2011/11/01/pkk-es-tut-uns-leid-ihr-idioten/id4187

  4. @ tanzender affe
    mein naja bleibt! vor allem wenn ich so was lesen muss:
    „Die Wahrheit in der Region ist doch so. Wenn die PKK in ein kurdisches Dorf kommt, zwingt sie die Leute dort Waffen für sie zu verstecken. Wenn sie sich weigern, macht die PKK das Dorf platt“

    hört sich für mich stark nach „kurdischer Terrorist jagt kurdischen Bücherladen hoch“
    Und die Wahrheit kommt von der „turkishpress“ im übrigen sehr interessant, was die da so für Schlagzeilen in der Rubrik Politik und Geschichte haben :/

    „Die PKK verdient jährlich 800 000 € mit Drogenhandel allein in Europa, wenn es Frieden geben würde, wäre diese Einnahmequelle dahin“

    Kennen wir doch schon! Stichwort Afghanistan und CIA -> Cocain Import Agency (wer vom Drogenhandel in Europa und Rest der Welt profitiert wissen wir auch schon) zusammen ewiger Terror, ewiger Krieg ausgetragen auf dem Rücken der nativen Bevölkerung…

    Man kann doch nicht behauten, dass eine der größten Armeen der Welt nicht mit irgend welchen Bergjunkees (wie behautet) mit ak’s fertig wird und das seit über 60 Jahren und dabei ganz geflissentlich die kurdische Bevölkerung vernichtet (wobei ein guter Teil der hier als kurdisch deklarierte Bevölkerung armenisch ist!)

    Tut mir leid, aber Dein Kommentar hört sich für mich stark nach türkischer Propaganda an (wobei dein Link wohl Bände spricht) – ganz auf dem Level der US-Afghanistan Propaganda. Wer heute noch glaubt, dass solche Summen an Drogengeld und solche Terror-Gruppierungen kein Pentagon Produkte sind, sollte nach der Logik auch an humanitären Einsatz in Afghanistan glauben.
    Das gleiche Spiel haben wir auch in Lateinamerika: Terror Einheiten + Unsummen durch Cocainhandel (wobei das Drogengeld wohl eine kleinere Rolle spielt).

  5. Es würde den Rahmen sprengen dies alles zu kommentieren, aber das die Kurden armenisch sind, bezweifele ich sehr stark. Der größte Völkermord an den Kurden wurde von den Armeniern mit russischer Hilfe in der Stadt Van verübt. Wenn es denen im Irak, Iran und Syrien so gut geht, warum kommen die dann alle in die Türkei ? Weil wir ein Rechtsstaat sind, länger als Deutschland.

  6. Ich hab nicht behautet, dass Kurden Armenier sind!
    Deine Behauptungen was die Armenier angeht (erst recht in Verbindung über die Stadt Van was lange ein armenische Hautstadt war – falls du mal am Van See bist, dann besuch doch mal die Insel und guck dir an was da für eine Kirche steht und frag dich, wo denn die dazu passende Bevölkerung abgeblieben ist). Dein Verständnis über die Situation in Irak, Iran und Syrien und dem „Rechtsstaat Türkei“ lassen es mir nicht zu, eine weitere Diskussion mit dir einzugehen…
    Bleib bei deinem “turkishpress” aber ich denke, hier bist du falsch aufgehoben…
    Demagogie in dieser dumpfen Form wird durch Leser von solchen Blogs sofort erkannt!

  7. Demagogen ?

    – Wenn ich das Wort Mindestlohn in den Mund nehme, macht mich das zum Kommunisten.
    – Wenn ich gegen den Islam hetze bin ich Islamkritiker.
    – Wenn ich Geschichte revisionistisch hinterfrage bin ich ein Genozid-Leugner.

    Ihr habt eure eigene Geschichte noch nichtmal gründlich aufgearbeitet bis heute, glaubst du das du unsere Geschichte aufarbeiten kannst. Der Inhalt der Geschichtsbücher eurer Kinder wird heute von von den Allierten zusammengestellt. Die einzigen deutschen Namen im Vorwort sind die des Buchbinders und des Buchverlegers. Also erzähl mir nicht das ihr von Amerika befreit worden seit, nachdem euch die Sowjetunion besiegt hat oder Hitler sich die Macht ergriffen hat, nachdem ihn 51% der Deutschen gewählt haben. Seriöse Geschichtsaufarbeitung muss Revision ermöglichen, sonst ist diese nicht seriös.

    Guck dir mal diese Karte von Großarmenien an und sag mir ob es etwas gibt was denen nicht gehört oder worauf diese Anspruch erheben.

    http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Proposed_Armenian_state_in_Asia_Minor.png&filetimestamp=20081027181548

    Was die deutsche Verwicklung in die Ereignisse von damals betrifft kannst du hier nachlesen, sofern Interesse an der Wahrheit vorhanden.

    http://www.turkishpress.de/2011/12/02/mitgegangen-mitgefangen-mitgehangen/id4272

  8. Nicht ein einziges Argument hast du gebracht oder gar entkräftet! Nein, im Gegenteil, noch mehr wischi-waschi Wikipedia Beweise (auch noch aus irgend einem Wikipedia Hinterhof), Unterstellungen was ich gesagt haben soll, wie ich denke und über meine geschichtliche und politische Bildung!
    Und noch mehr “turkishpress” als Verweis auf die Wahrheit wo in jeder zweiten Nachricht PKK vorkommt (aber klar, wenn die Türkei ein Rechtsstaat ist, dann wird auch wohl die “turkishpress” die Wahrheit gepachtet haben)…

    Wie bereits festgestellt, sinnlos eine weiter Diskussion zu führen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.