Occupy Oakland: zweiter schwerstverletzter US-Veteran

Reaktion auf den ersten Schwerverletzten (Schädelbruch)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

erschienen bei OZYISM

 

Aus Oakland wird von einem zweiten lebensgefährlich verletzten US-Soldaten berichtet. Der Vorfall ereignete sich im Rahmen einer zweiten Welle der von der US-Regierung beauftragten bruten Niederschlagung der Proteste in Oakland und hat starke Schockwellen in der US-Veteranenvereinigung ausgelöst. Mindestens 12 der mehrere zehntausend zählenden Demonstranten wurden durch die rüden Polizeiattacken verletzt und 80 Festnahmen durchgeführt.

Es wird sogar von dem Versuch berichtet, mit Autos in die Demonstrantenmenge zu fahren, um diese in Panik zu versetzen und zu  zerstreuen. Wütende Soldaten machten ihren Unmut über die US-Regierung in online-Netzwerken kund, dazu aufrufend, sich den „Brüdern“ anzuschliessen und die friedlichen Protestanten mit ihrer Forderung nach „diekter Demokratie“, einem Ende der Korruption und der Lobbypraktiken zu unterstützen.

„Kayvan Sabehgi, der im Irak und in Afghanistan gedient hat, liegt mit einem Milzriss auf der Intensivstation. Er erklärt, von der Polizei in der Nähe des Occupy Oakland Camps zusammengeschlagen und trotz seiner fürchterlichen Schmerzen erst nach 18 Stunden in die Klinik eingeliefert worden zu sein.“

The Guardian

 

Die Ironie an dieser Situation ist, dass die USA (die „direkte Demokratie“ in) Libyen zerstört und dort den Tod von über hunderttausend Menschen im Namen der Demokratie verursacht haben und nun gleichzeitig das US-Regime seine eigenes Volk auf unmenschliche und undemokratische Weise unterdrückt.

Friedliche Protestanten mit Gummi-Geschossen, Tränengas, Blendgranaten und Schlagstöcken anzugreifen, ist weit von Demokratie entfernt und in Wirklichkeit ein Merkmal des Faschismus.

Dies ist sicher keine Demokratie, es ist Faschismus.

Warum schweigt die Welt, während die US-Regierung ihre eigenen Bürger aufgrund ihres friedlichen Protestes angreift? Warum hören wir nirgends scharfe Verurteilungen dieses Verhaltens?

3 Gedanken zu „Occupy Oakland: zweiter schwerstverletzter US-Veteran

  1. Bis jetzt war ich ueberzeugt, dass es sich bei der Occupy-Demo um eine kuenstliche Opposition der NWO handelt.

    Ist den da etwas aus dem Ruder gelaufen? Nicht ganz so nach den Vorstellungen der NWO-Fed-Drahtzieher? Machen diese NWO-Jungs auch mal Fehler?

    Wenn man das in Deutschland auch hinkriegen koennte, aus einer kuenstlichen Opposition einen echten Opposition zu machen, das waere schoen!

  2. Die neuen occupy Demonstranten fordern leider nicht was von den Innitiatoren gewünscht wurde !
    Wenn da welche rufen „End the FED“ dann war das nicht geplant.

    Und wenn die Demontranten jetzt eine Flugverbotszone über amerikanische Grossstädte fordern, wird’s eng.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.