Libyen: Video von General Younes Leiche ist da!

Abdel Fattah Yunis 1944-2011

von John Schacher

Die von uns schon kurz nach dem Mord vom an General Abdel Fattah Younes gemeldeten Begleitumstände – damals bizzar bis unglaublich – haben sich vollumfänglich bewahrheitet.

Sehen Sie hierzu den Bildbericht bei Libya S.O.S. Die Leiche des Generals wurde zusammen mit zwei weiteren toten militärischen Mitarbeitern am 28. Juli in einem Tal nahe Benghazi gefunden.

General Younes fehlten einige Finger, ein Auge wurde herausgerissen, sein Magen geöffnet und der Körper stark verbrannt. Der mächtige Obeidi-Stamm von Younes hat der Sendung „BBC Newsnight“ mitgeteilt, dass man „die Rache an den Mördern selbst durchführen werde, wenn die neue Staatsführung dazu nicht in der Lage sei„.

Ein Gedanke zu „Libyen: Video von General Younes Leiche ist da!&8220;

  1. Ja, wer immer Younes umgebracht hat, der/die Täter haben nicht nur den Lebenden, sondern auch den Toten gedemütigt.

    Die schweren Verletzungen, die dem General vor seinem Tod zugefügt wurden, haben einen Hintergrund.
    Zum Beispiel die abgeschnittenen Finger: im Mittelalter wurden meineidigen Personen die rechte Hand abgehackt und/oder die Zunge herausgerissen.

    Aber schlimmer als diese Verletzungen wiegt, was man mit der Leiche getan hat.
    Die Leichenwaschung gilt normalerweise als gemeinschaftliches Bestattungritual, wobei der Tote dreimal gewaschen wird: zuerst wird dem Wasser Lotus zugesetzt, beim zweitenmal Kampfer, beim drittenmal wird nur Wasser verwendet.
    Ziel ist weniger die Reinigung des Körpers, als das Erreichen ritueller Reinheit.
    Dann wird der Tote in weiße Tücher gehüllt und mit dem Gesicht nach Mekka begraben (selbstverständlich unter verschiedenen Gebeten).
    Außerdem gilt die Erdbestattung für einen gläubigen Muslim als die einzig mögliche, Feuerbestattungen kommen nicht in Frage.

    Die Warnung der Obeidi ist absolut ernst zu nehmen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.