CO2- die Königsdisziplin

Leserbeitrag von Moon-Gu Kang – vielen Dank!

Ich glaube viele Wahrheiten jenseits der Mainstreammedien entdeckt zu haben und werde zu jedem dieser Themen sowie der von mir als Wahrheit erachteten Realität versuchen, mindestens einen Artikel zu schreiben. Doch dem CO2 gilt meine besondere Aufmerksamkeit, denn hier ist der König der Lügen, die auf alle anderen Lügen in geistiger und moralischer Hinsicht unterstützend und rechtfertigend Einfluss nimmt.

Im Jahre 2009 sah ich den berühmten Aufklärungsfilm von Al Gore über die Klimaerwärmung. Ich war fasziniert von diesem Mann und bereute, dass dieser nicht Präsident der Vereinigten Staaten geworden war. Ich stellte die Überlegung an, ob er nicht noch einmal als Präsidentschaftskandidat auftreten könnte. Dem Mann, der durch ein umstrittenenes Urteil von seinem wohlverdienten Präsidentenamt verdängt worden war, gehörte meine volle Symphatie.
In seinem Film ging es wesentlich darum, dass die Erde sich durch den vermehrten Ausstoss von CO2 aufgrund des Treibhauseffekts erwärmte. Dagegen hatte er den Kampf angesagt und eine beeindruckende, aufwändige Aufklärungskampagne gestartet. Viele Jahre lang reiste er in der Welt herum, um seine Vorträge über die Klimaerwärmung zu halten.
Vereinfacht dargestellt heisst es, das CO2 würde das Licht, welches von der Erde reflektiert wird, wieder zurück auf die Erde reflektieren und dadurch würde ein Treibhauseffekt mit globaler Erwärmung stattfinden.
Ich glaubte es. Somit trug ich mit meinem Konsumverhalten, da ich ein Autofahrer war, eindeutig zum CO2-Anstieg bei: ich war nur ein Störfaktor der Erde.
Genaugenommen trug ich mit jedem Atemzug zum Anstieg des CO2 bei.
Die Erkenntniss, das ich nur ein Störfaktor sein sollte, war nicht unbedingt erheiternd, vor allem aber versetzte diese mich in Staunen. Also googelte ich, stellte nach 2 Tagen googeln fest: Es gibt gar keine CO2-bedingte Klimaerwärmung!! Die Klima auf der Erde hatte sich schon immer verändert, somit findet eine Klimaveränderung ständig und kontinuierlich statt. Mal gab es eine viel wärmere Periode, mal gab es eine viel kältere Periode als jetzt. Mal hatten wir eine viel höhere Konzentration an CO2 in der Luft, mal weniger.

Hier ein paar Fakten:
CO2 kommt nur zu 0,038 Prozent in der Atmosphäre vor. Zur Erinnerung, 0.1 Prozent wäre gerade mal ein Tausendstel! Also wäre 0,038 Prozent gerade mal 38 Hunderttausendstel! Wenn man nun bedenkt, dass von Menschen verursachte Anteil nur 3% von diesen 0,038 Prozent ausmacht, dann geht es in Richtung Millionstel.


Und von diesen Millionsteln befinden sich die meisten auf Bodenhöhe, denn sie sind schwerer als die Luft, also werden Sie hoch oben in der Atmosphäre wirklich nur noch zu den seltenen Minderheiten zählen. Und diese winzige Minderheit soll nun für den Treibhauseffekt verantwortlich sein? Wenn dieser Minderheiten an CO2 tatsächlich die Sonnenstrahlen einfangen, dann müsste es nachts hell auf der Erde sein; nur war mir bis jetzt nicht vergönnt, nachts auf ein paar gefangene Sonnenstrahlen zu treffen.

Tatsache ist, dass das Klima sich immer verändert hat. Woran kann das gelegen haben? Der Hauptverdächtige ist für mich die Sonne. Warum ist es tagsüber so warm, während es nachts so kalt ist? … Die Sonne!
Es ist erwiesen, dass mit zunehmender Aktivität der Sonne, die Erdtemperatur steigt, während sie bei der Abnahme der Aktivität fällt.
CO2 hat wahrscheinlich so viel Einfluss auf die Erderwärmung, wie ein Regenwurm aus Düsseldorf Einfluss auf die Welt-Politik hat: gar keine.

All das, was ich geschrieben habe, findet man in tausendfacher Ausfertigung im Internet, detaillierter und umfangreicher. Warum also mache ich mir diese Mühe?
Ich möchte der wahren Funktion der CO2-Lüge auf den Grund gehen.
Es reicht für mich nicht, die CO2-Lüge aufzudecken, ich möchte die Funktion dieser CO2-Lüge analysieren. Die Klimaerwärmungs-Lüge erzeugt den Wunsch nach sauberer Energie. Man investiert im Moment ganz schön in die Richtung Regenerativer Energien.
(Ab hier meine persöhnliche Spekulation)
Diese Drahtzieher, welche die Klimalüge in Gang gebracht haben, sind für mich auch die Leute, die hinter der Öl-Lobby stecken. Da tut sich dann etwas Widersprüchliches. Ja sind denn diese Strippenzieher auf einmal schwachsinnig geworden, dass sie ein Gerücht in Gang setzen, womit sie eine Konkurrenz (Regenerative Energien) aufbauen und somit den eigenen Umsatz (Öl) reduzieren? Diese Drahtzieher der Macht machen normalerweise niemals ein Geschäft, bei dem sie draufzahlen müssen.
Was wollen sie mit der CO2-Lüge erreichen? Warum ist diese CO2-Lüge so wichtig, das sie sogar eine Konkurrenz zur Ölindustrie in Kauf nehmen?
Nehmen wir mal an, die CO2 bedingte Klimaerwärmung entspräche der Realität:
Jeder Mensch wäre in diesem Fall nur ein potenzieller CO2-Verursacher, der zur Untergang der Planet Erde beiträgt, somit nur ein Parasit auf dem Planeten, den es zu reduzieren gilt. Nur weil ich ein Mensch bin, habe ich mich insofern schuldig zu fühlen, weil ich CO2 verursache. Noch schlimmer wird es, wenn man diese Überlegung auf andere Menschen überträgt. Andere Menschen sind nur Überflusskandidaten auf Planet Erde, sie gefährden diesen Planeten, somit wäre es besser, wenn sie gar nicht existierten. Wenn diese Überlegungen bewusst oder auch nur unterschwellig bei den Menschen einschleichen, dann haben die Drahtzieher die Menschen genau dort, wo sie sie haben möchten.
Plötzlich können Kriege unterschwellig gerechtfertigt werden, weil wir ja eh zu viele sind. Genauso können irgendwelche Eugenikprogramme zur Dezimierung der Menschheit fortgeführt werden und die Täter können sich selbst dabei sogar im Recht fühlen.
Einige der Eugenikprogramme, die ich erkannt habe sind: AIDS, Krebs, Gen-Nahrung, möglicherweise Chemtrails und Haarp-Technologie, Krieg, Hungersnot, „Natur“-Katastrophen und Umweltkatastrophen.
Übrigens steht auf den Georgia Guidestones tatsächlich, dass die Erdbevölkerung unter 500 Millionen zu halten sei.

die Georgia Guidestones - Bild: flegel-g.de

Nur weil es auf den Georgia Guidestones so steht, rechtfertigt dies noch lange nicht die Reduzierung der Menschheit. Anders verhält es sich, wenn die Masse der Menschheit davon überzeugt ist, dass wir selbst für die Klimaerwärmung und somit für die bevorstehende Apokalypse verantwortlich seien … dann kann sogar ein Genozid an der Menschheit als Tugend angesehen werden!
Oh mein Gott!! Sieht denn keiner, was hier auf dem Spiel steht.
Ich halte die Aufklärung über die CO2-bedingte Klimaerwärmungs-Lüge für sehr wichtig, für das wichtigste überhaupt.
Denn diese CO2-Luege bildet die geistige und moralische Grundlage zahlreicher weiterer menschenverachtender Pläne. Die CO2-Lüge verleiht den zahlreichen unmenschlichen Agenden einen verfassungsmässigen Anstrich.

Der Schöpfung und Liebe verpflichtet, appelliere ich auf eine Untersuchung dieser CO2-Angelegenheit durch eine internationale unabhängige Gruppe aus Wissenschaftlern, die sich der Menschheit und Wahrheit verpflichtet fühlen.

Mit freundlichem Gruss

Moon-Gu Kang, am 29.09.2011

Quelle: (Suchwörter bei Google: CO2, Georgia Guidestones, Klimalüge, Al Gore, etc.)..

8 Gedanken zu „CO2- die Königsdisziplin

  1. Moon-Gu Kang,
    vielen Dank für den Artikel. Ich bin persönlich ein starker Befürworter der alternativen Energien, aber nicht infolge der hier dargestellten Dinge, die sicherlich zu großen Teilen eine Lüge sind, wie so vieles was wir zu Zeit erleben. Da hier natürlich die großen Banken verdienen wollen und alle aufgeklärten Menschen mehr oder weniger wissen, wer die FED besitzt und über die großen US Banken auch noch 500 der profitabelsten US Unternehmen besitzen soll, also wir sind hier wieder bei denen, die das NWO Monument finanzierten und diese Aussagen bestimmt haben.
    Dieser ganze CO2-Handel, um welchen es ja ging, war ein weiterer Vorstoß an Dingen zu verdienen, wie am selbst geschaffenen Geld. Das bei diesen Leuten, die nicht nur seit Jahrzehnten an der Eroberung von immer mehr Macht arbeiten, immer mehr dahinter steckt, als das was man gerade erkennen kann, davon gehe ich auch aus.
    Wir sollten uns bei den alternativen Energien darauf besinnen, dass es zu Energie-Autonomie führt, von den Kraftwerksmonopolen, wenn denn nicht wieder in Monopolbesitz, das wäre in unseren Breiten kein Gewinn. Des weiteren sehe ich die großen Reserven an Solar-Energie, die keiner wegreden kann (ca. 1% der Sahara wären genug als Energiespender für uns alle! Ja da sind jetzt noch diese und jene technischen Probleme ..; gab es bei Atomkraft auch und die Atomare Strahlung der Sonne ist zum Glück weit genug weg.).
    Was eben nicht geht, ist das was im Kapitalismus nach westlichem Muster typisch ist, und das ist, dass es keine Staatsprogramme gibt, die die Technik so weit entwickeln, dass es rentabel ist. Diese Subventionierung ist ebenso der falsche Weg. Japan hatte bis zum Abwürgen durch den großen Bruder erfolgreiche Staatsprogramme über zehn Jahre, ehe die verlorenen Jahrzehnte begannen.
    Also der Artikel ist wichtig, mir ist er aber auch zu einseitig. Auf Gefahren hinweisen, noch dazu so große, ist wichtig, aber die Leute brauchen auch Licht am Ende des Tunnels! Es kommt eben wie bei so vielem darauf an, wer es in die Hände bekommt. Und diese NWO kommt einem Alptraum gleich, wovor wir uns wehren müssen, solange wir noch können.
    Liebe Grüße, Steffen Seidel

  2. Nicht zu vergessen der milliardenschwere Emissionshandel und all die riesigen Umsatzsteigerungen der Versicherungsbranche. Die paar Windmühlen sind da wohl eher ein nützlicher Nebeneffekt. „Cash as cash can,“ so lautet die Devise und ich bin mir manchmal nicht sicher, ob wir uns nicht bereits seit Jahren in einem dritten Weltkrieg befinden. Nur schießen diesmal nicht Kanonen aufeinander sondern Firmen – und auch nicht mit herkömmlichem Sprengstoff, sondern mit faulen Aktienpaketen und riesigen Geldsummen. Bereits seit Jahren treiben skrupelose Börsianer die Getreidepreise in die Höhe während infolge einer zerstörten Umwelt gleichzeitig weltweit die Erträge sinken. Chinas Getreidegürtel vertrocknet und Pakistan ersäuft im Monsun während ungefähr 2 bis drei Milliarden Menschen in aufstrebenden Schwellenländern in absehbarer Zukunft auf ein eigenes Auto hoffen. CO2- Schwindel und Klimalüge fügen sich angesichts solcher Entwicklungen geradezu harmonisch in das bestehende Gesamtbild ein.

  3. Allen denkenden und halbwegs physikalisch vorgebildeten Menschen, die wir ja eigentlich alle sein sollten, müsste der publizierte Schwindel mit CO2 auffallen. Anfangs dachte ich auch, dass man doch die Welt retten sollte. Retten, vor was eigentlich? Vor einem Hirngespinst? Oder Aktionen durchführen, die nur der Gewinnmaximierung von Grosskapitalisten dienen soll? Leider ist diese CO2 Panik inzwischen eine quasi Religion geworden. Was den schulpflichtigen Kindern da eingebläut wird, grenzt an Volksverhetzung. Auf jeden Fall Volksverdummung. In England hat man das Buch von Al Gore in den Schulen verboten. Trotzdem sind z.B. die Evangelikalen, auch teilweise die kath Kirche, auf den Zug aufgesprungen. Die haben Angst, dass dieser neue Glaube ihnen Gläubige wegnimmt. Die Medien trommeln unisono. Also ist dieser neue Glaube auch regierungsseitig gewünscht und wird forciert. Man baut Schreckensscenarien auf, die mit der Wirklichkeit nichts zu tun haben. Wohl wissend, dass man mit Angst leichter regieren kann. Insofern glaube ich, dass der Zug schon abgefahren ist und diese Geschichte nur noch durch ihr natürliches Ende zu stoppen sein wird. Es endet in einer Diktatur, und wird nur durch das Ende dieser Diktatur beendet.

  4. Lieber Steffen,

    ich bin auch ein sehr starker Befuerworter der Regenerativen Energien, aus vielerlei Gruenden, mitunter auch aus Ueberlegung heraus, dass die Energieversorgung Dezentral stattfinden muesse, aber ich moechte mich hierzu nicht vertiefen.

    Ich weiss auch dass Mr. El Gore im Begriff ist der erste „CO2-Emissionshandel?“-Milliardaer zu werden.
    Man will die Menschheit mithilfe von CO2-Klimaluege physisch (CO2-Steuer in welcher Form auch immer), geistig und seelisch
    knechten. Ich wollte gerne diese geistige und seelische Aspekt der CO2-Luege, die ich persoehnlich sehe,bzw. intuitiv begriffen hatte, einfach mal Mithilfe von Woertern und Saetzen sichtbar machen. Laut Dr. Hamer werden jedes Jahr, Millionen von Menschen durch die Chemotherapie tot-therapiert. Es laufen gegenwaertig mehrere solche oder aehnliche „nicht-legitime“ Genozidprogramme. Erst Mithilfe von CO2-Luege verleiht man den „nicht-legitimen“ Projekten so eine Art „Scheinlegitimation“, um diese zu rechtfertigen, bzw. diese als Parole zu benutzen, um weitere Homosapiens Mitlaeuferrensius in den laufenden „Programmen“ einzubinden. Sie sollen dabei keinen Gewissenskonflikt erleiden, da diese „programme“ einen guten Zweck dienen.
    Bill Gates sagte bei der TED-Konferenz dass er gerne die Weltbevoelkerung um 10-15% reduzieren moechte, mitunter durch Impfungen. Ich glaube, das hatte er auch mit der Notwendigkeit der CO2-Reduktion und die damit Verbundene Notwendigkeit der Weltbevoelkerungsreduktion begruendet.
    Na, dann … viel Spass bei der naechsten Impfung!

    Mit freundlichem Gruss

    Moon-Gu Kang

  5. Lieber Osmosis,

    ob der Zug schon abgefahren ist oder nicht, das wird die Zukunft uns zeigen.
    Wir sollten nicht zu pessimistisch sein.

    Genauso wie die NATO bei den meisten Menschen in der Welt erfolgreich geblufft hat, dass die Ghadaffi-Regierung gestuerzt sei, genauso ist diese Eindruck, die du hast, vielleicht auch nur ein Momentaufnahme, wo du dem Bluff erlegen warst.

    Es gibt auf jeden Fall viele Wissenschaftler, die auch ganz offen gegen die CO2-Luege aussprechen.

    Allerdings, so wie es aussieht, laeuft im Moment vieles auf eine EU-Diktatur hinaus, aber bis zum Weltdiktatur ist es noch sehr weit entfernt.

    Wir „Kleinen“ sollten das Feld nicht voreilig nur Aufgrund von Blusff, raeumen. Ansonnsten wird es zu einfach fuer die NWO.

    Nur einmal bluffen, alle stecken den Kopf in den Sand. Das waere kein wuenschenswerter Zustand.

    Also Kopf hoch!- und Kopf oben lassen!

    Mit freundlichem Gruss

    Moon-Gu Kang

  6. mein beitrag ist inzwischen archiviert sehe ich da schon
    http://en.wikipedia.org/wiki/Talk:John_D._Hamaker/Archive_1
    Hamaker hat die herausforderndste Verbindungen gelegt zwischen Techtonik (das dunkle schwere chtonisch titanische) und licht und die ganzen Gase die diese beiden ‚compleponenten‘ bis auf’s gruenste zusammen gehen und wieder vergehen lassen. Es gibt Leute die Ihre eigene Zeit, der naechste Abschnitt und auch noch die ueber- und ueberuebernaechste weit voraus bleiben.

  7. Lieber Moon-Gu,

    es ist eben leider wie bei vielen Dingen, die zum Nutzen der Menschheit genutzt werden können, so auch bei den alternativen Energien – es kommt darauf an, wer es in die Hände bekommt. So wird es entweder nur für Interessen Einzelner bzw. einzelner Familienclans genutzt und der eigentliche Zweck konterkariert, oder es kann der Menschheit von großem Nutzen sein.
    Es ist also nicht die Nutzung der alternativen Energien schlecht, sondern was daraus von denen gemacht wird, von den Blutsaugern der Menschheit.

    Mit freundlichem Gruß,
    Steffen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.