NATO definiert Freiheit als Tod, Zerstörung, Gesetzlosigkeit, Völkermord und Chaos

erschienen am 18.09.2011 bei bei OZYISM

Übersetzung John Schacher

Lassen Sie uns das Leben in Libyen vor dem NATO-Krieg betrachten und danach ein für allemal die Wahrheit erkennen:

Im obigen Bild können Sie gerade einmal den Anfang der Zerstörung erkennen. NATO-Milizen haben den Ort verwüstet. Sind zerstörte Gebäude das, was die NATO erreichen wollte?

Die oberen Bilder beschreiben das Leben libyscher Kinder vor dem NATO-Krieg, die Bilder unten stehen für die Zeit der NATO-Agression.

Nachfolgende Fotos zeigen die libyische Infrastruktur vor dem NATO-Angriffskrieg…

Libyische Infrastruktur NACH NATO-Angriffen…

Bilder unten zeigen den libyschen Alltag vor dem NATO-Angriffskrieg…

Libyscher Alltag nach der NATO-Aggression…

Was hat die NATO nun eigentlich mit ihrem 6-monatigen Agressionskrieg erreicht? Wir haben nichts anderes gesehen als Tod, Zerstörung, Not allenthalben, Chaos, Gesetzlosigkeit und Elend. War dies die Absicht der NATO?

Die meisten Analysten glauben, dass dies tatsächlich die Libyen-Ziele der NATO sind: eine Pattsituation zu schaffen, die den Zweck hat, Libyen vollständig zu zerstören.

Warum?

Fast alle Beobachter und Analysten gehen davon aus, dass die NATO-Mitgliedsstaaten diesen Krieg vom Zaun gebrochen haben, weil ihre Wirtschaften im Abschwung sind und sie Arbeit brauchen. So kam es zu dem Plan, Libyen zu zerstören und dann die Libyer dazu zu bringen, NATO-Firmen die Aufträge zum Wiederaufbau zu erteilen. Das Ziel ist es also, mithilfe der libyschen Reichtümer ihre eigenen Wirtschaften zu unterstützen. Ein anderes Ziel sieht man in der Privatisierung der Ölwirtschaft, die derzeit in Libyen dem Volk gehört (deswegen Staateigentum). Die NATO versucht hartnäckig, dies zu ändern, um privaten Firmen Extraprofite zu verschaffen.

Es bleibt die Frage, ob die NATO ihre Ziel erreichen wird? Es scheint nicht so, da die libysche Regierung entschiedenen Widerstand gegen die NATO-Pläne ins Feld führt und hart daran arbeitet, Libyen und die Souveränität der Nation zu verteidigen.

Quelle: OZYISM

2 Gedanken zu „NATO definiert Freiheit als Tod, Zerstörung, Gesetzlosigkeit, Völkermord und Chaos

  1. Dieser Kampf muss von uns allen ideell und militärisch unterstützt werden. Wann begreifen endlich die Linken, dass es ums Leben geht ? Um unser aller Leben ???

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.