Tripolis: Nacht der langen Messer 21./22.08.2011

von John Schacher

Es geht nun ums Ganze in Tripolis. Die NATO und ihre Söldner werfen alles, was sie haben, ins Gefecht und graben Tripolis mit Bomben und Granaten um. Von Colonel Gaddafi wird gemeldet, er gehe in Uniform und mit Sturmgewehr bewaffnet die Frontlinien ab.

Das klingt schon eher nach der Realität, als die aktuellen „Enten““ der NWO-Presse, die weiterhin dummdreist eine Unglaubwürdigkeit nach der anderen titelt:

Gaddafis Sohn gefangen (Saif al-Islam) – Gaddafi bettelt um Feuerpause“

„Gaddafi-Leibwache ergibt sich“ 

„Gaddafis 3 Söhne gefangen“ (allerguten Dinge sind 3)

„90% von Tripolis unter Rebellen-Kontrolle“ (eine Millionenstadt in 12 Stunden…)

Lauter „Scheißhausparolen“, pardon, Lügen! Journalisten vor Ort berichten (wie immer ) völlig gegenteiliges. Apropos Journalisten: Die wurden heute in ihren der NATO bekannten Aufenthaltsorten (Rixos-Hotel u.a.) gezielt beschossen bzw. bombardiert: offenbar möchte man keine Mitwisser auch in diesen Reihen.

Von der NATO wurden direkt Kampfeinheiten am Strand angelandet und mit Luftunterstützung bis in eine friedliche Stadt hinein gebombt, wo sie jetzt ihr blutiges Unwesen treiben. Hoffentlich können diese Einheiten nun von den Tripolitanern kontinuierlich und ohne große Verluste aufgerieben werden. Die Luftunterstützung der NATO, besonders mit Hubschraubern, die auf mehrere Kilometer hin – auch Nachts – hochpräzise schiessen können, ist eine hundsgemeine Schwierigkeit für die tapferen Libyer. Wir wünschen ihnen von Herzen den Sieg, und Heil natürlich auch!


Das lybische Fersehen brach während des heutigen Bombenregens zeitweise ab, war aber seit Mitternacht wieder on-air. Gute Techniker!

Wenig Glück hatte heute der freundliche Kranklin Lamb. Er wurde von einem Scharfschützen ins Bein geschossen, als er gerade mit dem Fahrrad die Stadt erkundete. Es geht ihm schon wieder recht gut und wir wünschen ihm gute Besserung. Hier sein Bericht:


Regierungssprechen Mussa Ibrahim nannte in einer Ansprache 1.300 Tote und mehr als 5.000 Verwundete am diesem 21. August von 12 bis 23 Uhr.




 

Ein Gedanke zu „Tripolis: Nacht der langen Messer 21./22.08.2011

  1. ich weiss auch sehr gut hinter welcher fratz sich der satan verbirgt.!!

    daumen hoch für gadaffi und seinem lybischen volk.!!

    möge sargkotzi und die anderen hintermänner für ihre völkerrechtlichen verbrechen allgemeinhin an den völkern aller welt ihrer gerechten strafe nicht entgehen,!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.