Spanien: Polizeibrutalität beim Papstbesuch in Madrid – ein Blick in unsere Zukunft

von John Schacher

Es geschah ohne Vorwarnung: erst treibt ein Trupp Polizisten ein harmloses Pärchen in die Enge, dann plötzlich ein ansatzloser Fausthieb ins Gesicht eines jungen Mädchens (1.30 min.), das vorher gegen die Polizeibrutalität protestiert hatte.

Das ist organisierte Bandenkriminalität. Dem braven, das Mädel zu ihrem Schutz forttragenden Freund schlagen die Polizisten noch von hinten 3x mit Schlagstöcken auf die Knie und das Fussgelenk. Bei 2.00 min bekommt dann ein begleitender Journalist brutal sein Fett ab, das die Knochen krachen. Scheisse, wo leben wir denn?

Brauchen Journalisten zur Eigensicherung nun wohl immer einen zweiten Mann, der sie zur Sicherheit filmt? Und der Begleit-Filmer noch einen, der ihn wiederum sichert usf.?

Fazit: Schon wieder ein Fall für eine „No-Fly-Zone“ mit anschliessender Bombardierung!


Quelle mit weiterem Filmmaterial: publico.es

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.