Libyen: weltbekannter Al-Quaida-Mörder Militärchef des TNC in Tripolis – mit NATO-Segen!

Abdul Hakim al-Hasadi aka "Abdul Hakim Belhadj"von John Schacher

Potzblitz, die letzten Hüllen fallen! Abdul Hakim Belhadj, ein weltweit bekannter Al-Quaida-Terrorist ist der Militärkommandant der NTC-Rebellen in Tripolis.

Dieser Mann wurde mit 9/11 in Verbindung gebracht, vom CIA gejagt, war erklärter Freund von Top-Terrorist Sarkawi, wurde in Malaysia festgenommen, sass im CIA-Gefängnis in Bangkok und wurde dann nach Libyen ins Gefängnis abgeschoben. Dort wurde Belhadj 2009 von Saif-al-Islam Gaddafi begnadigt und freigelassen. Ein massiver Fehler, für den sich Saif-al-Islam nun öffentlich entschuldigt hat.


Die Richtigkeit der Gaddafi-Meldungen über die Anwesenheit einer Al-Quaida-Armee in Libyen waren vom ersten Tag an wahr. Wahr wie die übrigen Statements der libyschen Regierung. Heute erscheint es der NATO nicht einmal mehr nötig, diese monströse Partnerschaft vor der Weltöffentlichkeit zu verbergen. Was sollte wer denn dagegen tun?

Al Sarkawi im Al-Qaida-TV, Quelle: Spiegel-Online

Der Überfall auf Tripolis war jedenfalls nicht das Werk der Badelatschen-Rebellen vom NTC. Entscheidend für den raschen Vorstoss sollen britische SAS-Einheiten gewesen sein, unterstützt von quatarischen Söldnern und einer multinationalen al-Quaida-Truppe – dabei geführt von der NATO mit Luft- und Seeunterstützung. Zusammengenommen das blutdürstigste Gesindel aus allen Ecken der Welt.

Nun hat oben genannter Abdul Hakim Belhadj in Tripolis die Macht über Leben und Tod von zahllosen Menschen. Gott bewahre! Welch eine Welt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.