Libyen: Propaganda-Dreck des Tages

von John Schacher

Soeben lese ich bei RIA NOVOSTI im gewohnheitsmässigen Abbinder eines aktuellen Libyen-Artikels folgende Formulierung, die mir die Zornesröte ins Gesicht treibt:

„Nach Angaben der libyschen Behörden starben infolge der Angriffe bereits mehrere Menschen. Die Koalition bestätigt diese Angaben nicht.“

Mehrere„, nicht „Tausende“! Und diese „mehreren“ werden nicht einmal zugegeben. Ihr falschen russischen Presse-Schlampen, euch Drecksjournaille gehören die Handflächen auf die Herdplatte! Solch eine gemeine Verharmlosung der Tatsachen beschreibt ungefähr den realen Wahrheitsgehalt einer jeden MAINstream-Meldung. Die Russen haben hiermit unwiderruflich das Gesicht verloren und gehören in den gleichen Sack wie die NATO. FUCK RUSSIA!

Und um nicht zu einseitig zu sein, gleich noch dieselbe Schelte für die FAZ, wo die hebräische Lügen-Lage immerhin als bekannt vorauszusetzen ist:

„Derweil sollen sich in Tripolis Rebellen und Gaddafi-Truppen jede Nacht Schießereien liefern.“

Dümmer geht´s nimmer! Nicht genug, mit der gescheiterten Eroberung von Al Zawija bewusst zu lügen, nein, gleich noch die dümmste aller Lügen hinterher. Die Rebellen möchte ich sehen, die sich überhaupt ins schwerbewaffnete Tripolis wagen würden.

Inominex hat noch eine FOX-Lüge identifiziert. Waidmannsheil, der Mann ist wirklich gut! Nicht das erste Mal, dass er aus dem „Gedächtnis“ heraus die NATO-Fälschungen sofort erkennt:


FAZIT: Bewusste Falschmeldungen wie diese stellen für mich einen schweren Straftatbestand dar, der auf die Presse Anwendung finden sollte. Nachfolgend ein wenig Realität (Stand Juni!!!).


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.