Libyen: verzweifelte NATO bombardiert nun Krankenhäuser, Schulen und Moscheen

von John Schacher

Was die letzten Tage seitens der NATO im Libyen-Konflikt abgeht, verschlägt einem fast die Sprache. Völlig ungehemmt zeigen die Agressoren ihr wahres Gesicht und töten reihenweise friedliche Zivilisten, Krankenhauspersonal und Menschen bei ihrer täglichen Arbeit im nicht-militärischen Bereich. Heute morgen gegen 08.00 Uhr starben 7 Menschen, darunter 3 Ärzte in Zlitan, wo die NATO ein Krankenhaus, eine Schule und eine Moschee bombardiert hat.

lange Version:


kurze Version:


YouTube Direkt

Wie schon berichtet wurde das Trinkwassernetz einer Millionenbevölkerung – zu deren Schutz sich die NATO selbst berufen hat – mutwillig und in  vollem Bewußtsein der damit verbundenen Not beschädigt und gleich noch die dazugehörige Ersatzteilfabrik (Wasserrohre) bei Brega dem Erdboden gleichgemacht. Die Bombardierung der Ölanlagen in Brega (wo noch fast alles heil ist) samt der damit verbundenen Umweltverschmutzung scheint nur eine Frage der Zeit zu sein.

Gestern kam es zu unglaublichen Vorfällen in Libyen, berichtet my-metropolis.eu:

„Eine Karawane des Friedens hatte sich unbewaffnet auf den Weg zu den Rebellen in den Nafusa Mountains begeben. Sie wurden von den Rebellen ohne Vorwarnung mit Gewehren beschossen. Ziel der Sniper aus weiter Entfernung durch Zielfernrohre sollen vorwiegend die Stammesführer und die Friedensmenschen in den ersten Reihen gewesen sein. Leonore beschreibt, das gezielte Töten der Stammesführer aus großer Entfernung sollte die anderen Friedensmarschierer in Angst und Schrecken versetzen und zur Umkehr bewegen. Die Flugzeuge der Nato haben auf sie Bomben abgeworfen, um die Zivilisten der Friedenskarawane zu töten.

Nun sind wir in die Phase eingetreten, wo Zivilisten, welche die weiße Fahne des Friedens tragen, getötet werden.

Und es sind viele Menschen gestorben.“…….

Seit Tagen kommt es hierauf zu keinerlei Reaktionen der Presse auf diese Greueltaten! Nicht einmal (mehr) von RIA NOVOSTI, die das Libyen-Thema in den letzten Tagen und Wochen immer mehr totschweigen! Hier wird auch seitens Russland massiv gemauert und die Wahrheit verraten! Die russische Haltung ist eine Schande und zeigt uns Deutschen, wie weit wir diesen „“ trauen dürfen: GAR NICHT!

 

 

 

8 Gedanken zu „Libyen: verzweifelte NATO bombardiert nun Krankenhäuser, Schulen und Moscheen&8220;

  1. Herzlichen Dank für den Beitrag!

    Perverser und offensichtlicher kann ein Genozid nicht durchgeführt werden.
    Die Nato klaut den Tripolitanniern und Fezzaniern die Lebensmittel, tötet die Fischer vor der Küste Libyens, zerbombt mit Uran-Munition die Gemüsefelder, welche kurz vor der Ernte stehen, lässt Flüchtlinge absaufen, bombt den Al-Kaida-Terroristen den Weg frei, um Massaker an der libyschen Bevölkerung und Schwarzafrikanern zu begehen, zerbombt Nahrungsmittel-Depots und – damit zum Hunger auch noch der Durst hinzukommt, wird ein Jahrtausendprojekt im Wert von $ 3 Milliarden gezielt an einem Herzstück vernichtet. Die Reparatur kann Monate dauern.

    Damit die Bevölkerung auch ganz sicher wieder auf das Niveau von 1969 zurückfallen kann, werden Schulen, Universitäten, Krankenhäuser, Behindertenschulen, Waisenhäuser bombardiert.
    Kleriker, die sich in grosser Zahl zu Friedensverhandlungen treffen, werden gezielt getötet.

    Jeder Gaddafi-Loyale wurde von der NATO zum Soldaten des Regimes erklärt und ist zum Abschuss freigegeben worden.
    Das sind neben der absoluten Mehrheit der libyschen Bevölkerung auch breite Massen Afrikas und Latein-Amerikas: einfach jeder, der die Errungenschaften der Djamahirija el Libya, Muammar el Gaddafi und das libysche Volk unterstützt.

    Und bist Du nicht willig, libysche Bevölkerung, so brauch ich Gewalt, ist die eindeutige Botschaft der NATO. Gehorche und unterwerfe Dich unserem Diktat oder wir entvölkern Euer Land.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.