4 tote deutsche Soldaten in Afghanistan – was ist dran?

von John Schacher

Eigentlich wollte ich das Thema ohne bessere Informationen nicht aufgreifen, doch macht es doch sehr stutzig, dass rein gar nichts über den gemeldeten Tod von 4 deutschen Soldaten in Kundus vom 30. Januar 2011 berichtet oder berichtigt wird.

Diverse Stellen hatten diese Meldung zeitnah veröffentlicht, die bundesdeutschen Medien schweigen sich aus. Dass die Reporter in Ägypten in ihrer Arbeit behindert sind, darüber glühen derzeit die Stifte. Ohne echte Informationen. Doch hierzulande sollte journalistischer Arbeit nichts im Wege stehen, oder?

Der Tod unserer Soldaten soll offensichtlich unter den Teppich gekehrt werden, um das ohnehin sinnlose Unterfangen nicht noch unpopulärer zu machen. Oder haben die bundesdeutschen Eliten Angst vor weiteren öffentlichen Reaktionen zum UN-rechtskrieg in Afghanistan samt angeschlossenen Veranstaltungen?

Hier die Meldung von lupocattivo:

„Wie PRESS-TV am 30.Januar 2011 meldet , wurden am Sonntagmorgen afghanischer Zeit 4 deutsche Soldaten bei einem Angriff afghanischer Freiheitskämpfer (sog. Taliban) in einem Panzer getötet.

Es sei hier festgehalten, dass bis Dienstag 1.2.2011 11:00 nicht ein deutsches Indoktrinationsmedium die Bevölkerung darüber informiert hat.

Es scheint festzustehen: Tote deutsche Soldaten dürfen nicht mehr vermeldet werden……

Vermutlich ist ab 2011 absolutes Stillschweigen hinsichtlich der (deutschen) Verluste in diesem Söldnerauftrag für die USISA befohlen worden.

Deshalb beschäftigt sich die Presse weiterhin mit dem „tragischen“ Unfalltod eines Soldaten beim angeblichen Spielen mit der Waffe….

Soldaten aller Länder, lasst Euch vom Afghanistan-Dienst
(und anderen Kriegseinsätzen) entbinden!“

30.01.2011 press.tv

30.01.2011 lupocattivo

01.02.2011 altermedia

die Pressekürzel der Urquelle RZS (Bulgarien?) und HRF sind mir unbekannt. Weitere Links zum Thema Bundeswehr:

news.de

Pressedienst der Bundeswehr


3 Gedanken zu „4 tote deutsche Soldaten in Afghanistan – was ist dran?

  1. ‚Eigentlich wollte ich das Thema ohne bessere Informationen nicht aufgreifen‘

    genau daran solltest du dich vielleicht das nächste mal halten, solche aussagen von ahnungslosen die nie dienst in afghanistan geleistet haben sollten sich besser zurückhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.