Vortrag in München: SIMPLONIK, die Wissenschaft der Einfachheit

Selbstheilung mit Simplonik, Mineralien und basischem AktivWasser.

Neue Zeit und neuer Ort:
Dienstag, den 14.12.2010 um 18 Uhr bis 19.50 Uhr
im Werkstattkino, Fraunhoferstraße 9, 80469 München

Ist im Innenhof, schlechte Parksituation, Eintritt 9 €

Folgende Themen werden im Mittelpunkt stehen:

  1. •Wie und warum man mit Simplonik – Der Wissenschaft von der Einfachheit – sein Leben vereinfachen kann.
  2. •Warum die heutigen Definitionen von Krankheit und Gesundheit falsch sind und Heilung verhindern
  3. •Warum mit einer Neuordnung der Gedanken- und Gefühlswelt mit Simplonik wirklich tiefe und nachhaltige Erfolge leichter gelingen.
  4. •Warum ein nennenswerter Teil des Körpergewichts aus Schadstoffen besteht und wie man diese durch eine innere Reinigung „entsorgt“
  5. •Warum eine zusätzliche Mineralienversorgung für die gesunde Selbstregulation und lebenslange Vitalität unverzichtbar sind.
  6. •Wie Lebensmittel und genussvolles Essen zum kraftvollen Heilmittel werden
  7. •Wie gutes Wasser und Mineralien die Formgebung des Körpers beeinflussen, denn Töne und Schwingungen sind die Information, die in Form bringen

Fragen der Teilnehmer sind erwünscht und werden den Verlauf mitgestalten.

Dr. Ulrich Mohr  ist meiner Meinung nach DER Mineralien-Experte, wenn es darum geht, mit diesen den Körper wieder in geordnete Bahnen zu lenken. Denn wenn man den Körper verbrennt, bleiben nur noch diese Ursubstanzen übrig. Alles andere wird zu Gas und verflüchtigt sich.

Somit bleibt eigentlich nur zu sagen, dass alles andere in der Luft ist und wir nur die Mineralien benötigen. Und natürlich Wasser, am besten antioxidatives, basisches Wasser sowie ein wenig Sonnenlicht. Das erklärt, warum der Mensch viel trinkend immer wieder ohne Probleme fasten kann.

Ich bin jedenfalls schon mal sehr gespannt.

Meldet Euch bitte unter der folgenden Adresse für die Platzreservierung an:

AQUACENTRUM MÜNCHEN – Ingenieurbüro für Wasseraufbereitung
Inh. Yasin Akgün, Dipl.-Ing. TU München, Maschinenwesen
Informationstechniker und Integrierte Produktentwicklung
Fraunhoferstrasse 13 im Innenhof,
80469 München im Glockenbachviertel
Tel. : +49 (0) 89 – 24 26 88 00
+49 (0) 89 – 24 26 88 00
wasser@aquacentrum.de

Ein Gedanke zu „Vortrag in München: SIMPLONIK, die Wissenschaft der Einfachheit

  1. Lieber Jo,

    danke für die Unterstützung der Simplonik. Deine Beobachtungen im Blog (die wenigen Interessenten für “gesunden Menschenverstand” wundern mich leider nicht. Wenn man – wie Du es machst – den Menschen Rezepte liefert, werden sie nie die SELBSTBESINNUNG als DEN Schlüssel erkennen, noch nutzen WOLLEN. Es ist niemandem zu verdenken, denn wir sind alle nicht anders erzogen. Die Menschen haben nun mal die “Spalt-Tablettenmentalität”.

    Mit Hensel und allen anderen wirklich wertvollen Forschern und deren Forschungsergebnissen kann man aber nur etwas anfangen, wenn man das feine Netz der Naturgesetze samt seiner Wechselwirkungen mit der Psyche kennt. Um es mal platt auszudrücken: Apfelmolke saufen bringt eine vorübergehende Besserung, und genauso gewiss für die Mehrheit alsbald den erneuten Absturz ins Alte. Ich habe das so unzählbar oft schon beobachtet und recherchiert, vom Wunderheiler bis zur Wundertherapie, vom Globuli bis zum Skalpell, dass es keiner weiteren Klärung bedarf. Die fehlende Nachhaltigkeit erklärt sich aus dem oben angedeuteten Zusammenhang. Ich bin seit über 20 Jahren das Ende der Therapiekette. Das machte es leicht, den Überblick zu gewinnen und den Mechanismus der echten Heilung zu erkennen.

    Doch um dann letztendlich wirklich bei sich selber anzufangen, muss man erstmal festgestellt haben, was alles nicht funktioniert.

    Diese Sackgassen sind niemandem zu ersparen. Wir folgen alle naturgesetzlich dem Wege des geringsten Widerstandes. Da hat es nun mal Charme, auf ein Gläschen anzustoßen, anstatt sich selber als das Problem zu erkennen. Ein Freund sagte immer mal wieder im Scherz: Ich habe keine Probleme, ich bin das Problem”. So ist es.
    Alles Liebe für Dich und Deine Leser!
    Uli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.