Jemen übernehmen sie!

Die Einkreisung der iranischen Republik wird seitens der USA und Israel immer weiter vorangetrieben. Mittlerweile genügen ordinäre Briefbomben (ob selbst gefertigt oder nicht), um die US-Besetzung eines weiteren kompletten Landes in greifbare Nähe rücken zu lassen. Terror per Post ist jedoch nichts Neues: schon vor Jahrtausenden wurden Briefe vergiftet. Seit der Entwicklung industrieller Sprengstoffe vor etwa 120 Jahren waren explosive Mitteilungen in Form vom Briefbomben immer wieder ein – meist politisch fundiertes – Mittel der Wahl.

Jetzt die sich überschlagenden (Falsch-)Meldungen aus Griechenland, Merkelland und der halben Welt ernst zu nehmen, kann in Anbetracht der anstehenden US-Wahlen mit der immer noch nicht aufgearbeiteten 9/11-Geschichte wohl als KINDISCH betrachtet werden. FedEx & UPS sind samt Luftflotten wahrscheinlich CIA-Tochterfirmen, „jüdische Opfer“ gehören ja auch noch zu diesem schlechten Drehbuch (das wohl während des Autorenstreiks vor ein paar Jahren beauftragt wurde).

Heute ist ja der „hochbrisante Industriesprengstoff“ schon zur „schwarzpulverähnlichen Substanz“ downgegraded geworden – adé high-tech! Da wird dann bald eine Kriegsgräberkerze, per Post versendet, als Brandanschlag klassifiziert werden!

FAZIT: WENIG ÜBERZEUGEND!!! SCHADE UM DIE ZEIT!

mehr zum Thema

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.