Freie Energie: Henry Ford blockte Teslas Magneto

der Werksausstoß war gewaltigExakt am 27. September 1908 war das erste Ford Model T fertig. Es war noch handgefertigt und wurde zu einem riesigen Verkaufserfolg. Anfangs kostete die Tin Lizzy (Blechliese) 1908 noch stolze 825 US-Dollar. Doch mit dem Bau in Fabriken ab Januar 1914 wurde die Produktion immer günstiger und so rutschte der Preis bis 1926 auf nur noch 260 US-Dollar. Immer mehr Menschen konnten sich nun den Traum vom eigenen Auto leisten.

Am 26.Mai 1927, nach fast 20 Jahren Bauzeit, rollte der letzte Ford T vom Band. Es wurden über 15 Millionen gebaut. Damit war die Tin Lizzy das meistverkaufte Automobil, bis ihr am 17. Februar 1972 dieser Titel durch den VW Käfer abgenommen wurde.

In den ersten 40.000 Modellen des ersten „Fließband-Autos“ der Welt soll ein Freie-Energie-Generator von Nicola Tesla verbaut worden sein, um den sich Legenden ranken:

Auch in der Automobilindustrie war damals die Zeit der großen Weichenstellungen. Tesla hatte einen Frei-Energie-Motor für Autos entwickelt und erfolgreich vorgeführt. Ford stand damals vor der Wahl, mit welchem Antrieb der Ford T ausgerüstet werden sollte. Es war das erste in Fließbandarbeit produzierte Modell der Automobilgeschichte – bekannt auch unter dem Namen „Tin Lizzy“. Henry Ford verhandelte mit der Mineralöl-Industrie, hatte aber auch einen ein Auge auf Alkohol oder Hanföl als Brennstoff geworfen. Und auf den Freie-Energie-Motor von Tesla. Mit Mineralöl war am meisten Geld zu verdienen und die Vorräte an Öl schienen damals unbegrenzt, aber Ford hatte Angst vor möglichen Kartellbildungen und wollte sich gegen Preiswucher beim Benzin absichern. Also wurde in den ersten 40.ooo Ford-T Modellen noch eine Komponente des Tesla-Antriebs eingebaut. Der Magneto, der den Verbrennungsmotor mit Zündspannung versorgte, sollte nach der Montage von hufeisenförmigen Kobalt-Samarium-Magneten 30 PS Freie Energie liefern können. Einen feindlichen Übernahmeversuch der Konkurrenz soll er mit der Drohung, die zur Komplettierung des Tesla-Antriebs erforderlichen und bereits bereitliegenden Komponenten (weitere Magneten) an die Besitzer der 40.000 Autos zu schicken, abgewehrt haben können.

Diese Geschichte ist natürlich nicht gesichert, aber so in etwa wird sie überliefert. Immerhin ist es im Jahr 2007 mit etwas Glück möglich, einen intakten Magneto auf ebay zu ersteigern. Zusammen mit der Karrosserie aus Hanf enthielt noch kein heutiges (Fliessband-)Auto soviel High-Tech wie die Tin Lizzy als Erste dieser Art! Sogar eine Reparaturhilfe zum Magneto gibts im Netz unter Ford T Zentrale: MAGNETO-ORIGINALFOTOS; ebenda interaktive Grafik

1922er Ford-Betriebsanleitung: HIER

Dieser Tage kam wieder ein neues Frei-Energie-Angebot aus der Ukraine auf den Markt. Man darf gespannt sein, mehr Info: HIER


26 Gedanken zu „Freie Energie: Henry Ford blockte Teslas Magneto

  1. Bzg dem Frei-Energie-Angebot aus der Ukraine: Klickt man auf dem Bestell-Button, dann erscheint nur ein Fehler. Falls ihr einen guten Kontakt zu diesen Leuten habt, dann macht die bitte darauf aufmerksam.

    Bzg Freie Energie Allgemein:
    Ich bin für die sogenannte „Open Source Science“. Damit würde man die Gesellschaft im Handumdrehen „umdrehen“. Wenn die Pläne für solche Generatoren erstmal im Umlauf sind, dann sollte es eigentlich wie ein Waldbrand im Hochsommer nicht mehr zu stoppen sein. Zumindest dürfte man eine Menge Rauch sehen. Aber selbst die „Joe Zelle“ welche eine Form der Energie liefert die auch Wilhelm Reich damals mit seinen Orgon-Akkumulatoren entdeckt haben soll, ist bis heute nicht allen bekannt, nur einigen wenigen Free-Energy-Freaks. Es wurden ja auch Missinformation darüber verbreitet, so dass kaum jemand es replizieren konnte.

    Irgendwann bricht das alte System sowieso zusammen. Benoit Mandelbrot hatte es prophezeit. Dieser hervorragende Mathematiker ist vor einigen Wochen gestorben. Dank ihm haben wir heute Handys mit Fraktalen Antennen, Akkus mit fraktalem Aufbau in Notebooks usw. Dieses System ist ein sterbendes Tier und das Geld ist sein Blut.

    1. Peter,
      den ukrainischen Generator hab ich auch nur im Netz entdeckt (vor mir ein Infokrieger), bezüglich der Gratis-Freigabe der Technik kann ich nur beipflichten: WENN NUR 1 MENSCH 1 „ERFINDUNG“ DER MENSCHHEIT SCHENKEN WÜRDE, STATT SIE „PATENTIEREN“ ZU LASSEN, KÖNNTE MAN DEN PLANETEN RETTEN! Tesla, Reich, Schauberger, ja sogar Diesel wollten die UMwelt schonen und der Menschheit weiterhelfen. In dieser Zeit vor 100 Jahren waren sagenhafte Geister am Werk, ein Genie baute auf das Andere, aber letztlich wurden alle nonkonformen ERMORDET! Das geschieht bis heute, nur kommen die einzelnen Namen erst gar nicht mehr zu Gehör, weil das Netz den Zugriff auf die Erfinder viel zeitnaher zulässt, als es früher mit der Mundpropaganda möglich war. Von dieser Seite betrachtet fast niemand das „freie Internet“.
      Dein letzter Satz ist sehr gut!

  2. Mir erscheint der „Magneto“ genau so eine Legende zu sein wie das Tesla-Auto. Über beides gibt es keine fundierten Quellen, es ist alles nur Hörensagen über drei Ecken, das sich dann durch eifriges Abschreiben in allen Foren verbreitet. Gerade das Internet bietet die Möglichkeit, neue Technologien so bekannt zu machen, dass diese nicht mehr unterdrückt werden können. Aber wenn man auch ununterbrochen von neuen Magnetmotor-Konzepten hört: nur kurze Zeit später ist alles wieder verpufft oder stellt sich – noch Schlimmer – als Betrug heraus. Noch nie ist irgend etwas Herzeigbares erhalten geblieben. Ich vermute, dass die etablierte Wissenschaft in diesem Punkt doch recht behalten wird: wenn es tatsächlich freie Energie gibt, lässt sich diese wohl nicht einfach durch eine Anordnung von Permanentmagneten und Spulen „anzapfen“.

    1. Tesla ist KEINE Legende! der MAgneto ist KEINE Legende! Radio, Radar, Leuchtstofflampen: all das macht ihm keiner streitig, obwohl Teslas Erfindungen durch „Patente“ oft von anderen „Erfindern“ beansprucht wurden… es gibt ausgezeichnete Literatur für fast jede Begebenheit, die manche im Bereich der Legenden anordnen.
      Sowohl drahtlose Energieübertragungen wie auch die Durchquerung Amerikas im Beisein eines Journalisten der Washington Post ohne Tankstopp mit einem Elektroauto (umgebauter Pierce Arrow, das Edelfahrzeug dieser Zeit) sind dokumentiert.

      Im Artikel finden sich sowohl Fotos der FORD-Magneto-Fließbandstation als auch ein FOTO des Magnetos selbst. Auch die originale Betriebsanleitung mit dem Anschnitt über den Magneto sollte nun doch endlich genug Beweis sein, dass die Legende WAHRHEIT ist. Die Sprengung von „High-Tech“ (Wardenclyffe Tower) auf Geheiß des Bankers J.P. Morgan ist auch ein „Beweis“, der für Tesla spricht. Nur wegen seines freundschaftlichen Kontaktes zu Morgans Schwester und vielen anderen High-Society-Damen war Tesla (der auch zu schweigen wußte) seines Lebens einigermaßen sicher.

      Ihre Vermutung der technischen Kompliziertheit bei der Nutzbarmachung freier Energie teile ich nicht: gute Lösungen sind immer einfach! Die Industrie-Erzeugnisse vor 100 Jahren genügten offenbar hierfür. Also vorelektronisches Technikzeitalter. Fords Entscheidung gegen Hanföl/Elektroantrieb zum Benzin hin und von der leichten Hanfkarosse zum rostenden Eisenblech hin beweisen damals schon vorhandene Öko-Alternativen, die von Rockefeller nachhaltig torpediert wurden und werden! Dadurch wurde auch WK1 & WK2 erst möglich! Das macht mich wütend, wenn ich nur dran denke…

      Auf phoenix gabs eine Doku über die Geschichte des Automobiles. Dort wurde filmisch belegt, dass der Anteil von Elektroautos um 1900 in New York 90 Prozent betragen hat! Wo sind die geblieben? Warum gibt es darüber keine Literatur und Aufklärung? Warum wird diese Doku nicht wiederholt? Die Antwort liegt nahe!

      PS: Wer kann beweisen, daß der heute von uns genutzte Strom nicht zumindest teilweise aus Frei-Energie-Generatoren entsteht?

      Andererseits wurde auch der neue Generator aus dem Artikel schon wieder aus dem Netz genommen, bei YouTube und dem Katalog der ukrainischen Medizinartikelfirma findet man nichts mehr. Erfinder von Freienergie-Generatoren sterben regelmässig kurz nach Bekanntgabe der Erfindung, die dann nur Schall und Rauch war…
      Schon 1989 bekam ich als Journalist im Frühsommer eine Einladung zur Präsentation von wasserbetriebenen Autos im Herbst, die dann samt Erfinder von Shell aufgekauft und eingemottet wurden. 1600 Stück seien gebaut worden.
      Dies und vieles andere bewegt mich zum Schluß, daß „freie Energie“ mit relativ einfachen Mitteln genutzt werden kann, wenn erst das (bekannte) Geheimnis statt im Patentamt im Netz zu aller Nutzen abgelegt worden sein wird.

  3. Knallgasbrief 1.2012

    Es geht hier um die Möglichkeiten von „Knallgas, Browns Gas oder Oxyhydrogen“, was alles das gleiche ist. Bestimmt kommt jeder der dieses Tema recherchiert innert kürze auf ein ähnliches Resultat wie ich es hier aufführe.

    Allerdings wäre es mein Traum einen Knallgas betriebenen, stationären Generator zur Energiegewinnung zu bauen.

    Das Internet hat zur (meiner) Weiterentwicklung bestimmt beigetragen und deshalb will ich hier dieses Medium ebenfalls nutzen und andere beschreiben lassen, was ich nicht besser erklären könnte.

    Erst eine Einführung der Gasgewinnung von dem mir verehrten Herr Peter Salocher:

    http://www.youtube.com/watch?v=loDtI2c8LXw&NR=1

    Auf dieser Seite Salochers Vorschlag für ein Heizsystem und eine ausführlichere Vorstellung/Interview:

    http://www.siegfriedtrebuch.com/freie-energie/heizen-mit-wasserstoff/

    Ein amerikanisches Hho Heizgerät was scheinbar schon länger auf dem Markt ist::
    http://www.youtube.com/watch?v=iHdDA_XXSps&feature=related

    Oder hier heizt ein deutscher Bastler:
    http://www.youtube.com/watch?v=qRZY_R1fdHI&feature=related
    Seine Aussage: Aus 1400 Watt Strombezug aus der Steckdose, generiert er eine Heizleistung von 6000 Watt. Das wäre schlicht eine vervierfachung der eingespeisten Leistung.

    Auch Schweissgeräte auf Hho Basis gibt es im Handel zu kaufen.
    Hier nur vier Beispiele, aber ich weiss, dass die Chinesen und Japaner auch sehr professinonelle Maschinen anbieten:
    http://www.youtube.com/watch?v=LGalBJ7kGoI
    http://www.youtube.com/watch?v=xQyeb4SzRuM
    http://www.browns-gas.de/index.php?topic=id_7
    Ein recht billiges (400 Euro) Model gibt es aus Russland: http://www.zaovemz.ru/info/

    Vorteile dieses Schweissgases:
    Keine giftigen Gase egal ob verbrannt oder nicht. Geschmacklos. Kein Russ.
    Keine ultra violet Licht Emissionen. Bis zu 30% effektiver.

    Abgesehen davon, ein ganz anderer Aspekt:

    Neutralisierung von radioaktiven Abfällen. !!!
    Es ist offiziell bewiesen (in Kanada), das Brown’s Gas radioaktiven Abfall in Sekunden einfach und extrem preiswert neutralisieren kann. Diese Neutralisierung kann direkt im Kernkraftwerk, am Reaktor durchgeführt werden. Damit würden alle Transporte oder Zwischen- und Endlager wegfallen. Das wäre ein Skandal, die Warheit ist immerhin, 60% reduktion der radioaktiven Strahlenwerte:
    http://pacenet.homestead.com/Transmutation.html On August 24, 1991, Baotou’s Nuclear Institute # 202 released a report, The results of experiments to dispose of radiation materials by Brown’s Gas which establishes that experimentation on Cobalt 60 radiation source decreased radiation by about 50% or half-life of radiation. [4] Sometimes more radiation is decreased, a fact which requires further investigation of the possibilities for decreasing more of the radiation by treatments of single exposures to Brown’s Gas flame, lasting only a few minutes, as in the samples described in the table below.

    First Experiment Second Experiment
    Original
    Source Intensity 580 millirads/hour 115 – 120 millirads/hour
    After Treatment 220 – 240 millirads/hour 42 millirads/hour
    Hier redet man von einer 60% reduktion der radioaktiven Strahlenwerte nachdem man es mittels Knallgasflamme erhitzt hat.
    Von einer Anwendung weiss ich nichts. Dem könnte man nachgehen…
    Darauf auch gefunden: „one litre of water produces about 1,866.6 litres of gas.“

    Für die Anwendung bei Auto gibt es sehr viele Anbieter.
    Dies nennt sich dann HHO – Hybrid Hydro Oxid. (Das musste ich mir selber basteln)
    Das Thema Spritsparen, steht hier im Vordergrund. Nur schon eine Zusammenfassung über die zahlreichen Produkte und Anbieter würde den Ramen sprengen.
    Nur dies. Einbaukits von http://www.cellcat.de scheinen mir am ausgereiftesten zu sein. Auch viele Grundinformationen sind auf ihrer Seite zu finden.

    Bei vielen funktioniert es scheinbar und es wird von Spritersparnisse von bis zu 30% gesprochen.

    http://www.youtube.com/watch?v=eOcIEn0ntAc Nasszelle
    http://www.youtube.com/watch?v=ucKuyOAt3D0&feature=related Trockenzelle http://www.ebay.de/itm/13-Platten-HHo-Generator-Wasserstoff-Generator-Knallgas-/320827037999?pt=DE_Autoteile&hash=item4ab2c8192f#ht_711wt_1392

    Auch die Polizei hat schon was davon gehört und macht sich mit Gurkengläser lächerlich:
    http://www.youtube.com/watch?v=MUgUF5M3FTI&feature=related Gurkengläser

    Hier das „getunte“ Cellcat Fabrikat Maus im „Labortest“ meines Freundes Herbert aus Wien:

    http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=YSMaU1kdqxc#!
    Hier glaubhaft dokumentiert, 1 Liter in 50 Minuten mit 310 Watt.
    Bei einem anderen Test waren es 360 Watt für ca. 1,8 Liter Knallgas in der Minute.

    Diese Gasproduktion deckt sich mit meinen Erfahrungen, welche für Trockenzelle da lautet:
    200W/Liter in der Minute.

    Das ist auch mit verschiedenen Spannungen (bis 230Volt) immer ungefähr das gleiche.
    Es gibt leider noch keine Datenbank oder Gasmengen/Watt Ranglieste der vielen „Bastler“ die da zu hause dieses Gas produzieren.
    Es gab mal ein Film von einem Amerikaner welcher eine Unmenge an Nass- und Trockenzellen aneinander knüpfte. Der ganze Tisch war hoch mit allem möglichen an technischen Geräten, auch pumpen usw. beladen. Er bezog wohl was er konnte von seinem US 110 Volt Netz und brachte 22 Liter die Minute zu stande. Leider finde ich ihn, wie auch viele andere nicht mehr. Auf jeden Fall konnte mir noch nie jemand enorm grössere Werte filmisch oder sonnst wie beweisen.

    Zum Knallgasmotor.
    Für mich ist der komplette Aufbau klar, er muss nur an dem zu betreibenden Motor ausgelegt werden. Meiner Intuition nach eignen sich eher V8 Motoren mit einem kurzen Hub für eine höhere Effizienz. Auch so Japanische Vierzilinder Motorradmotoren könnten sich als geeignet erweisen. Auf jeden Fall ein Kurzhuber muss es sein.

    Bei einem reinen Knallgas Motor, rechne ich, dass ein drittel Energie des Motores man zur seiner eigenen Versorgung/Gasproduktion braucht. Meine Nachforschungen ergaben, dass alle Tüftler (bis auf fantastische Ausnahmen) etwa 200W für 1Liter Gas in der Minute aufwenden müssen. Ein Motor braucht natürlich einige Liter pro Min. im Lastbetrieb.
    Als Anhaltpunkt: Ein 1000ccm Motor braucht 6 Liter Gas/Min. für ein ordentliches Standgas…
    Von: http://www.youtube.com/watch?v=b1MeR4My6XA&feature=related

    Rechnen wir mit dem, rein theoretisch weiter.
    Wir nehmen einen 2 Liter Motor und berechnen die Verbrauchsliterzahl ab obtimalen Drehmomentbereich. Dieser liegt unter 3000 U/Min. Wir rechnen das vierfache Standgas so macht das bei doppeltem Hubraum 48 Liter die Minute. Diese mal 200W ergibt wiederum 9,6 KW um den Motor mit 2800 U/Min.auf Leistung zu bringen. – Nun frag ich, wieviel KW der 2 Liter Motor derweil bei dieser Drehzahl leistet ?! Mindestens das doppelte oder dreifache behaupte ich. Reine Theorie, sicher, –
    die Praxis sieht so aus:

    Mit nur einem Zylinder:

    http://www.youtube.com/watch?v=cMlciNOyo_U&feature=player_embedded#at=38

    Nur mit Wasser (Knallgas) betrieben und bringt Überschussenergie. Hier produziert eine „Anton“ Trockenzelle das Gas. Wie gesagt, es gibt mehrere Anbieter von Trockenzellen.

    Ein Video in dem ein Auto mit V8, nur mit Knallgas (Wasser) betrieben wird:

    http://www.youtube.com/watch?v=SKKNsW29a0g&feature=player_embedded

    Sehr ausführlich vorgeführt. Allerdings in unseren teils kühlen Breitengraden nicht praktikabel.

    Es handelt sich im Film um eine „Joecell“, (Röhren in Röhren) eine Nasszelle welche dank Plexiglas Einsicht gewährt. Es bilden sich nur im Innern der Chromstahlröhren Gase die dann oben „brodeln“.

    Allerdings, was hier zu betonen wäre, ist, dass der Herr das Knallgas unter Druck handhabt und dass das, wohl die bessere Lösung ist. Hier muss das Wasser mit etwa dem gleichen Druck angepasst nachgefüllt werden, was nur mit Ausgleichsbehälter geht, falls wir von einem Trockenzellen Betrieb ausgehen. Trockenzellen sind kompakter, haben eine grössere Effizienz und sind deshalb vorzuziehen.

    Soweit die bereits die eher angewante Praxsis.
    Die eher bekannten Daniel Dingel http://www.youtube.com/watch?v=kWzd2MkS8lA und Stanley Meyer http://www.youtube.com/watch?v=GFIlXaABU54 welche schon viel früher (vor über 20 Jahren) mit Erfolg daran gearbeitet haben will ich schon gar nicht erwähnen. Auch deshalb wohl nicht, da ich zugeben muss, dass diese zwei Herren meinen „Horizont“ schlicht weg überschreiten.
    Nun, mir geht es ja um einen stationären Generator der ausschliesslich mit Knallgas befeuert wird.
    Also um einen Otto Motor mit angehängten Stromgenerator zur Energie Erzeugung im Haus oder gleich an Stelle der Ölheizung. Etwas Wärme kann man vom Motor beziehen, welche aber nie die gleiche ist wie bei einem Benzin/Diesel verbrenner. Die Flammzeit von Knallgas ist wesentlich (12x) kürzer und der Motor wird dadurch nicht so heiss.
    Giftige Gase gibt es auch nicht, es währen also nur die Lärmemissionen die gegen einen Platz im Keller sprechen.
    In jedem zweiten Haus so ein Knallgasgenerator in der grösse eines VW Motors, alle miteinander elektronisch verbunden und gesteuert; und gut ists. Es braucht keine AKW oder Sonnenkollektoren. Das Haus hat ja ein Wasseranschluss und der Rest ist ja bewiesen, durchaus lösbar.

    Ich bin nur ein „Bastler“, bei mir käme es in ungefähr so raus: http://www.youtube.com/watch?NR=1&feature=endscreen&v=9jv2ZUkfPK4.
    Aber mit den richtigen Leuten ist das auch professionell ohne hohen Kosten zu bauen.

    Die Zeit ist gekommen diese „neue Wasserkraft“ auch zu nutzen. Klimalüge hin oder her, wir sind es unseren Enkelkindern schuldig der Ölabhängigkeit zu entkommen und die richtigen Schritte einzuleiten.

    Ich hoffe ihnen einen neuen Aspekt über Energiegewinnung gegeben zu haben.

    Für weitere Auskünfte stehe ich sehr gerne bereit.

    Hoffnungsvoll Erwin Bosshard

  4. Hallo,
    also ich habe erst vor drei Tagen das Thema Magnet-Motor kennen gelernt, da ich über diesen Artikel gestolpert bin.

    http://humansarefree.com/2011/11/free-energy-howard-johnson-magnet-motor.html

    Auslöser war die Tatsache, dass ich 1,10€ pro Liter Heizöl zahlen musste und mich nun ernsthaft gefragt habe… wo führt das alles hin und gibt es da nichts anderes.

    Seit drei Tagen hab ich kaum geschlafen und sitze nur am PC und stolpere von einer unglaublichen Geschichte zur anderen, nicht zu letzt über die, dass der gute alte Henry scheinbar damals schon die Wahl hatte und die Weichen leider falsch gestellt hat.

    Wie kommt es eigentlich, dass es kaum aktuelles gibt zum Thema Magnet-Motor etc. Alles was ich finde ist von 2008 – 2010.
    Wenn 1980 schon jemd. diesen Motor entwickelt hat, dann dürfte er doch langsam nach 30 Jahren mal so weit sein und auf den Markt kommen. Werden wir, unser Wissen und unser Leben denn wirklich so von der Industrie und Politik kontrolliert??? Werden wir wirklich bewusst von jemd. „so klein“ gehalten??? Kann man „so revolutionäre“ Erfindungen und Informationen wirklich „so“ vor der Weltöffentlichkeit verbergen???

    Und was ist mit dem Energieerhaltungsgesetz und dem Perpetuum Mobile? Angenommen man würde ein Riesenrad bauen, dass einem Gravitationsrad nachempfunden ist, so würde dieses nach den Gesetzten der Physik natürlich irgendwann stehen bleiben. Aber könnte dieses „Riesen“-Rad nicht mit einem ganz kleinen Motor am laufen gehalten werden um die Verluste auszugleichen und könnte man dann nicht die Kraft dieses Rades ausnutzen um größere Generatoren anzutreiben die Strom für eine ganze Stadt liefern und könnte man dann nicht noch zur guter letzt den kleinen Motor auch noch vom Generator speisen lassen…???

    Ähnlich diesem Gerät hier?

    http://www.youtube.com/watch?v=2qyvX9j5i3U

    Das wäre dann aber wieder das Perpetuum Mobile, das nicht sein kann, weils nicht sein darf?

    Aber ist nicht das ganze Universum ein sich selbst mit Energie versorgender Apparat??

    Man, ich glaub ich werde verrückt…
    Schöne Grüße.

    1. @ Wall-e
      Verrückt wirst Du sicher nicht, sondern nur immer wütender, weil die da oben das schon so lange unterdrücken, was der Welt die Probleme nehmen könnte. Guck doch mal bei politaia.org vorbei und such dort unter „Neuer Energie“. Da müssten einige plausible Magnet-Motoren samt Texten zu finden sein. Auf You-Tube sind massenhaft Filme zum Thema zu finden. Diesbzgl. sind ganze Heerschaaren an Tüftlern tätig.
      Die eigentliche Energie-Wende steckt aber eher in der kalten Fusion (Rossi u.a.), denke ich.
      Viel Spass beim Tüfteln
      jo

  5. Hallo jo,
    danke das werde ich machen. Wohl noch eine weitere Seite die mir die blindheit vor Augen führt, an welcher wir alle seit Jahren erkrankt sind.
    Grüße

    1. @ Wall-e
      diese „Erkrankung“ ist nicht unsere Schuld, sondern liegt an der staatlich verordneten „Mangelernährung“ mit wirklichem Wissen.
      herzlich
      jo

  6. Ich denke die beste Methode wäre, sich einfach mal wirklich mit Schaubergers Ideen und Konzepten zu beschäftigen,…
    Er hatte meiner Meinung nach den Dreh raus …
    Dann wurde er nach Amerika bestellt und Mundtot gemacht …

    Als er zurück kam verstarb er kurze Zeit später als tief trauriger und gebrochener Mann …

    Aber ich muss sagen so wahnsinnig es auch ist, ich verstehe unsere mörderische Elite sehr gut…

    Sie müssen die Ideen dieser grandiosen Erfinder ala Tesla, Schauberger usw einfach im Verborgenen halten …
    Jetzt mal ehrlich: stellt euch vor sie hätten Tesla und Schauberger nicht mundtot gemacht ,…
    Was wäre denn unsere Gesellschaft dann heute?

    Jeder hätte anstatt dem Auto ein UFO in der Garage und ne Kraftstrahlkanone in der Hosentasche …
    Jeder könnte zu jeder Zeit überall hin fliegen im Universum,…

    Ich fliege also auf nen andren Planeten und verführe dort ein heisses Alien girl …
    Tja wie das Leben leider so spielt, hat sie einen Ehemann der dort President ist …
    Er ist wahnsinnig und entscheidet sich aus Rache und einfacher Langeweile meinen Planeten platt zu machen …

    Sicher klingt jetzt bisschen krank aber ich bin mir zu 100% sicher, wenn jeder von uns Menschen die Möglichkeit hätte über freie Energie zu verfügen (dadurch sind Antriebe möglich die uns unendlich weit bringen usw) dann würde es uns nicht mehr geben – zumindestens nicht mehr auf diesem Planeten …

    Wir, die Rasse Mensch ist meines Erachtens einfach noch nicht so weit und deswegen finde ich es gut, dass die Elite es momentan noch von uns alles fern hält .
    Obwohl ich absolut gegen diese kriegstreibende Kabale bin!!!

    Naja das waren ein paar meiner Gedankengänge hoffe ich habe euch nicht damit gestresst, vielleicht antwortet ja der ein oder andre auf meine comment würd mich freuen! 😉

    Grüße an ALLE free energie gläubigen …

    Ps: Jeder der nicht an freie Energie glaubt tickt sowieso nicht richtig, denn meiner Meinung nach ist ALLES MÖGLICH, es gibt nichts was nicht möglich ist …

    Und wie Schauberger richtig sagt, die Natur studieren und kopieren …

    1. @ Oliver
      Wenn jeder gleich bewaffnet ist, kommt es selten zum Krieg. Wir hatten im Deutschen Reich bis zum 1. Weltkrieg Waffen in quasi jedem Haus und es passierte so gut wie nichts. Im Gegenteil: damals hatte Deutschland seine größte Zeit. Erst etwa 1970 wurde der Waffenbesitz stark beschränkt – obwohl quasi ausser der RAF niemand geschossen hat.

      Wenn jedermann freie Energie satt hätte und auch ins fernste Universum reisen könnte, wären alle gleich gestellt. Das wäre doch schön. Regularien und Gesetze bis hin zur „Weltraumpolizei“ wären die logische Folge. Auch ausserirdische Gesellschaften werden regelnde Kräfte installiert haben, wenn sie nicht engelsgleich brav und fern jeder Fehler sind. Insofern kann ich Deiner Sicht nicht recht geben, sondern erinnere mich an die Geschichte mit der ersten Eisenbahnstrecke in Deutschland (Nürnberg): damals ging die Angst um zu sterben, wenn man so schnell reisen würde, man nahm an, der menschliche Organismus vertrüge die Geschwindigkeit nicht.

      Wo ich Dir recht gebe ist, dass die Menschheit durch das sie vertretende Politikergesindel derzeit sicher nicht in der Lage wäre, ethisch ensprechend mit der zugewonnenen Macht umzugehen und es besser ist, diese Technologie nicht in ihren Händen zu sehen. In Wirklichkeit wurden und werden aber regelmässig Forscher getötet, die der Sache zu nahe kamen.

      Die Freie-Energie-Lösung für den Normalmenschen der Zukunft wird recht einfach sein, während ein Raumfahrzeug oder andere High-Tech sehr aufwändig, teuer und kontrolliert sein wird. Auch daher sehe ich kein Grundsatzproblem. Wir müssen uns der Zukunft stellen…
      herzlich
      jo

  7. So Leute, was ihr wollt sollt ihr haben.
    (Wenn ihr etwas Geld habt) 🙂

    Freunde der Magnete besuchen bitte diese Seite => http://magnetmotor24.com/

    und Freunde von Nikola Tesla bitte diese => http://teslabauplan.com/
    (Dies habe ich selber und kann euch versichern, dass es funktioniert :-D)

    Freunde des Wassers und Tesla’s möchten auch hier nachschauen =>
    http://www.wasserstattsprit.info/

    Für jeden der jetzt denkt, das wäre alles, dem schlag ich doch glatt den Boden aus dem Faß, denn keines dieser „Wunderwerke“ wäre möglich ohne den Code der Code’s 😀

    Der Code => https://www.youtube.com/watch?v=QSEM3wLcgnY

    (Achtung 4 Teiler-Video, mit Garantie (bei gesundem Menschenverstand) alles verstehen zu können, was wichtig ist.
    Der Rest ist Mathe 🙂

    Ihr garantiere, dass die Links keine Fakes sind (wenn man mal davon absieht, dass das youtube-Video zum Großteil am Computer gemacht ist). Darüber hinaus hab ich von Teslabauplan.com selbst das Paket bezogen und es läuft einwandfrei.
    (Selbst ein Kind, was zumindest versteht was die einzelnen Komponenten sind, kann das replizieren)

    Das einzigste was ihr braucht ist etwas Werkzeug, gesunden Menschenverstand und etwas Motivation – die ja bestimmt da ist.
    Zudem ist bei allen Produkte Paypal-Bezahlung möglich (o. ausschliesslich), was auch schon relativ sicher ist, jedoch begünstigt man damit J.P. Morgan, dem Paypal gehört.

    Viel Spaß beim Träume leben 🙂

    Aber macht euch selbst ein Bild. Oder verdammt es, mir egal. 🙂

    Namaste

  8. Also Leute, ihr seid nicht ganz richtig im Kopf.
    Wir nutzen doch überall die sogenannte freie Energie, habt ihr das noch nicht begriffen???????
    Wir nutzen Sonnenenergie, Wasserkraft, Windkraft, Gas, Öl, Kohle usw. Das ist alles „Freie Energie“
    Nur die Umsetzung, in für uns brauchbare Energie und die Versorgung kostet Geld.
    Da könnt ihr euch mit irgendwelchen Generatoren die Tachionen nutzen, Teslageneratoren, Zeropointenergie, Coler, Schlauberger oder Saerlgeneratoren auf den Kopf stellen, die Energien müssen immer umgesetzt werden in Licht, Strom, Wärme, Bewegung, und das Kostet immer noch Euronen. Da die sogenannten Freie Energiemaschinen, immer recht Komplex sind auch sehr merkwürdige Materialien verwenden oder auch richtig abgestimmt sein müssen, werden die mit Sicherheit auch teurer werden als ein Kohleofen.

  9. Rainer ist wohl der einzige hier, der auch nachdenkt. Klasse. Und der Rest hier? Seid ihr so
    dumm? Wenn etwas utopisches funktionieren würde wie ein Magnet Motor der mehr Energie abgibt als man reinsteckt, dann würde so etwas auf jedem Fall beim Militär eingesetzt! Das Militär hat bisher alles gemacht, was ihnen einem Vorteil vor dem Feind verschafft. So ein Magnet Motor wäre es auf jedem Fall.
    Siehe Kernwaffen.
    Mir ist auch kein Fall bekannt, wo mit Browns Gas radioaktive Stoffe neutralisiert , wie du es schreibst, coyote. Die Kanadier sind den Beweis bisher schuldig geblieben. Fukushima wartet!

  10. Deine Wort:

    WENN NUR 1 MENSCH 1 “ERFINDUNG” DER MENSCHHEIT SCHENKEN WÜRDE, STATT SIE “PATENTIEREN” ZU LASSEN, KÖNNTE MAN DEN PLANETEN RETTEN!

    Warum willst du dann für alles Kohle haben??????????

  11. Auf NICO habe ich gerade noch gewartet.Deine Sorte fehlt doch nirgends wo Amateure solche hochkomplexen Dinge besprechen.
    Es findet sich doch immer mal wieder einer,auf jeder Seite auf der es um diese Themen geht,hier zb Nico,der mit Euch Id… Geld machen möchte und das schlimme dabei!! ES FUNKTIONIERT auch noch-
    Ich finde es wirklich lächerlich, wenn ich all diese Seiten lese und immer gejammert wird: EINER nur EINER muss seine Idee freigeben und DIE GANZE WELT könnte gerettet werden aber bevor ich diese Idee freigebe,würde ich doch gerne noch schnell ein paar Magnetmotoren Schaltbilder verkaufen.Funktioniert zu 100%.
    Mann o Mann.Das Internet bietet die einmalige Möglichkeit an Informationen zu kommen,doch leider scheint dies manchem zu viel zu sein und viele können wohl nicht mehr zwischen Wahrheit und Dumpfsinn unterscheiden.Zum Schluss wurde es endlich richtig gesagt.Wir haben schon IMMER FREIE ENERGIE! Das Holz i, Wald ist doch super freie Energie.Doch der Ofen kostet Geld sprich die MAschine um die freie Energie zu betreiben,die Erlaubniss dazu,der Transport der Energie,die Umsetzung und die Genehmigungen ,auch im Haus(zb Schornstein,Abgaswerte)die Wartung.usw usw.Ich kann es nicht fassen,daß so viele hier immer denken,ich halte meinen Lolli in die Luft und habe dann freie Energie.Klar logo.Euer Kopf muss auch glühen vor Dummheit.Es gibt natürlich gerade im Elektromagnetismus sehr interessante neue Anwendungen aber mit Sicherheit werden diese nicht von Seppi nebenan entdeckt der gerade ein Kabel an die Batterie hält.

  12. Hallo in die Runde!
    Die Energie folgt der Aufmerksamkeit!
    Also richtet doch die Aufmerksamkeit auf das, was Ihr für möglich halten möchtet.

    Ich selbst teste gerade die Zement-Batterie. Eine „Jumbo LED“ läuft schon seit Monaten problemlos. Ich muss gelegentlich etwas Wasser „nachtanken“. Ich möchte diese Batterie nicht als freie Energie bezeichnen. Sie beruht auf dem Prinzip der elektrochemischen Spannungsreihe. Sicherlich wird sich eine Elektrode „abnutzen“ und Mus dann ausgetauscht werden. Durch weitere Forschung kann der Wirkungsgrad der Zement-Batterie wesentlich erhöhen.

    Ich bin mir sicher, in der Größe eines „Umzugskartons“ ist es allemal möglich eine Wohnung oder ein Haus mit „Strom“ für die Beleuchtung zu versorgen.

    Vielen Dank für Eure ausführlichen Beiträge!
    Jens

  13. Ups das sollte hier hin

    Schwachsinn hoch unendlich

    Selbst wenn jeder alle seine Ideen freigeben würde, ist der Planet nicht zu retten. Denn das Umsetzen der Ideen kostet das Geld, nicht die Idee selbst.

    Beispiel ein Magnetmotor würde der denn Funktionieren. Gute Magnete bestehen zum Teil aus Legierungen seltener Minerale die nicht Billig sind, und sie sind irgendwann auch verbraucht. Ein hoher Bedarf würde auch deren Preise ins astronomische schießen lassen. Dann müssen sie auch hergestellt werden wobei natürlich auch wieder Energie reingesteckt werden muss. Noch ein Kostenfaktor der mit der Nachfrage steigt. Das Blöde die Magnete verlieren über die Zeit auch ihre Wirksamkeit wie Kohle die Verbrennt,nur nicht so schnell. Dann müssen auch noch die Geräte hergestellt/transportiert werden, Jeder der so ein Gerät auch nur einmal bewegt, will dafür bezahlt werden. Also wo ist das bitte Billige Energie wenn das auf die Gerätekosten/Wartung umgerechnet wird ?????????

    Dann kommen noch Intressen von Wirtschaft, Politik und Militär dazu. Dann wird einfach verboten die Idee zu nutzen, nationale Sicherheit, wirtschaftliche Einbusen, politischer Machtverlust.
    Das kann nur etwas werden wenn die Menscheit total umdenkt. Was man aber zu 100% vergessen kann.

    Aber ich weis, Träumer haben ganz einfach Scheuklappen angelegt.

    1. Hallo Rainer,
      was Du geschrieben hast, kann ich gut nachvollziehen. Über die immense Energie die aufgebracht werden muss um die Materialien für die Magnete zu schürfen, die immense Energie die aufgebracht werden muss um daraus Magnete herzustellen u.s.w.. Und auch das „Andere“ Interessen an derartigen Patenten haben.

      Womit ich Dir zu 100% widerspreche, ist die Aussage in Deinem letzten Satz und ich lese da auch eine Sehnsucht zwischen den Worten die Du schreibst.

      TräumerInnen haben alles andere als Scheuklappen!!! Ganz im Gegenteil! Wie kann er/sie träumen, wenn er/sie seine Sichtweise einschränkt? Wie kann er/sie träumen, ohne die Freiheit das alles möglich ist? Nein, nein, wenn einer KEINE Scheuklappen hat, dann sind es TräumerInnen und TräumerInnen sind wichtig. Ohne Träume und Visionen hat das Leben keinen Sinn!

    2. Turtur, auch zu den Kosten: https://terraherz.wordpress.com/2014/09/19/unendliche-saubere-freie-energie-fur-alle-verfugbar-timetodo-ch-18-09-2014/
      Was schließen wir draus? Gefördert wird was anderes.
      Nicht Schauberger – herkömmliche Verbrennung, aber aus Wasser: http://terragermania.com/2014/11/22/wassermotor-mit-elektrolyse-ohne-gastank-minimaler-stromverbrauch-ohne-abgase-heizen/
      War hier ja auch schon.
      Fazit: Alles unerwünscht.
      Natürlich ginge es weitgheend umsonst, wie schon das Braungas zeigt. Die Ölfrage soll künstliches Totschlagargument der Weltpolitik bleiben. Die Billionen, die mit Öl verdient werden, gehen nebenher. Die Spesen der Weltpolitik, sozusagen, sie werden vom Kunden getragen. Dass er dafür die Ölzwangslage glauben muss, gehört dazu.

      Der Glaube macht die freie Welt. „Australiens Premier Tony Abbott bezweifelt, dass der Klimawandel von Menschen verursacht ist. Das könnte ihm jetzt seinen Posten kosten.“
      http://www.handelsblatt.com/politik/international/australien-tritt-premier-abbott-am-montag-ab/11342914.html

      Und Zweifel kosten das Amt, klar. Mindestens.

  14. Der Buchheimer
    Und seine Meinung und Erfahrung zur Freien Energie

    Der Buchheimer und die Freie Energie-Erfahrung
    Seit ca. 10 Jahren beschäftige ich mich mit dem Thema ,,Freie Energie,, und Namen wie Schauberger, Turtur, Bedini, Keshe, Rossi oder Tesla usw. und ihre ,,Thesen,, bzw. angeblichen ,,Erfindungen,, und ,,Forschungen,, von der ,,Gravitations-Energie,, bis hin zur ,,Kalten Fusion,, oder Winters ,,Quantum-Energie,, sind mir natürlich bekannt.
    Habe auch etliche Vortragsreihen im Laufe der Jahre zu diesen Themen besucht und mich mit technischen ,,Möglichkeiten,, berieseln lassen, ohne jemals ein funktionierendes ,,Freie Energie-Gerätschaft,, zu Gesicht zu bekommen welches funktionierte

    Genauso bekannt sind mir die vielen Scharlatane in Sachen Freie Energie, die um Fördergelder schnorren oder mit Vorschüssen, arglose Freie Energie-Gläubige bescheißen.
    Noch bekannter sind mir die im Internetzeitalter grenzwertigen Behauptungen, wer alles die sogenannten ,,Durchbrüche,, zur Freier Energie verhindern will, möchte und muss.
    Als wenn sich ein Nordkoreanischer Diktator oder viele andere Länder und Millionen Internetuser vom Kauf einer solchen Freie Enegiegerätschaft, von der Öl- und Kohle-Lobby abschrecken oder die Lobbyisten den Bau und Verkauf eines solchen Gerätes wirklich verhindern könnten.
    Nun ja, ich will nicht behaupten das es nie eine ,,wirklich freier Energie,, geben wird, aber ALLE die derzeit behaupten auch nur ansatzweise eine Lösung in Sachen Freie Energie gefunden zu haben, sind entweder bewusste Lügner oder sich in Sackgassen befindliche ,,Wissenschaftler,, die keinerlei wirkliche, nachvollziehbare oder beweisbare Gerätschaften zur Gewinnung freier Energie vorlegen können und nur mit ,,wissenschaftlichen Theorien,, und Tech-Spech-Geschwafel daherkommen.
    Von den vielen Experimenten die ich als Unvoreingenommener in den letzen Jahren in Sachen ,,Freie Energie,, nachzubauen versuchte, sind bisher tatsächlich NUR meine Solar-Inselanlagen, Solar-Thermal-Warmluft, Solar Warmwasser und Bedini-Kristall-Nass-Batterie und Joule-Thief- Experimente, als einigermaßen sinnvoll übrig geblieben.
    Wobei es sich hierbei ja noch nicht mal um ,,Freier Energie,, im Sinne dessen handelt, was man darunter gerne verstehen möchte.
    Alle übrigen Schaumschlägereien, Versprechungen und angeblichen wissenschaftlichen ,,Nachweise,, freie Energie erzeugen zu können, haben bisher alle hochgelobten Aperturen den Nachweis nicht bestanden.
    Schon im Altertum gab es Freier Energie-Versuche und Namen wie Bhascara aus Indien, der Franzose Villard de Honnecourt, der Italiener Leonardo da Vinci oder der Deutsche Ernst Elias Bessler mit seinem Bessler-Rad eine Art Perpetuum-mobile zu bauen, welches im Prinzip auch als ,,Freie Energie,, gelten kann, wenn es noch Gebrauchsleistung erbringt.

    Da änderte auch die ANGEBLICH NICHT nachbau baren Techniken vonTesla , ( der übrigens nie von einer freier Energiegewinnung sprach ) Viktor Schaubergers ,, Repulsine ,,. Stanley Meyers angeblicher Auto-Wassermotor,, , John Bedinis angebliche unerschöpflichen Batterie, Prof. Claus Turtur,s ominöse Raumenergie oder die Geräte der gar ,,seltsame Methernitha-Gruppe aus der Schweiz und ähnlichen ,,Wissenden,, nichts.

    Übrigens, ich besitze natürlich einen Bedini-Motor zum Batterien Aufladen, der theoretisch mehr Strom liefern soll als man reinsteckt. Komischerweise reicht dieser ausgehende Strom aber nicht aus, um ein einmal zum Laufen gebrachten Bedini-Motor nach einer digitalen Überbrückung am Laufen zu halten.
    Alle Tagträumer oder sogar finanziell geschädigten in Sachen Freier Energie tun mir einfach nur leid, wenn ihr einziges Gegenargument Verschwörungstheorien sind, anstatt sich jahrzehntelange Fehlschläge einzugestehen oder sich weigern Naturgesetze zu akzeptieren.
    Da halte ich es lieber mit Bertrand Russell und seinem ,,Glauben,, an eine Teekanne zwischen Mars und Erde als Vergleich und Glaubensbekenntnis, dessen Nachweis man bewusst genauso wenig, wie das Existieren von Gott nachweisen kann.
    Und zum Schluss sei noch gefragt;
    Gibt es auch nur EIN EINZIGES Gerät zur Herstellung freier Energie irgendwo zu kaufen?
    Wo Autos angeblich mit Wasser fahren, aus einen Becher Nullpunkt-Energie voll, angebliche 600 Watt kommen, ein Magnetmotor der auf Dauer von alleine läuft, ein Nullpunkt und Quantenenergiewürfel für mein Hausstrom, Pyramidenenergie, Magnetfeldenergiegenerator, oder ein mit kinetischer Energie angetriebenes Schwungrad ???
    Von Orgon-Energie und weiteren Blödsinn gar nicht erst zu reden.
    Nein, nicht und stattdessen nichts als Blablabla und pseudowissenschaftlicher Gewäsch, von Ing. Dr. und Prof. die sich in eine Idee verrannt haben und dies nicht zugeben wollen oder nur ihre ominösen Bücher verkaufen wollen.
    Sowie als letzte Frechheit, ihre ,,Jünger,, ständig auf ,,SPÄTER,, und bald vertrösten.
    Und wenn einer von den Typen mal ins Grass gebissen hat, ist er angeblich gleich von Geheimdiensten und Energiekonzernen ,,ermordet,, worden.
    Leute kommt runter, stellt euch der Realität. Freie Energie im Sinne von Kostenlos nach Abzug der Investitionskosten plus Wartung und Ertragreichtum je nach Standort, sind ansatzweise nur Wind- Solar- und Wasser-,,Kraftwerke,,
    Selbst meine von mir dutzendfach gebauten Bedini-Kristall-Nass ( Kupfer-Alaun-Magnesium) -Batterien, sind nur elektro-chemische Minikraftwerke, die nach 2-3 Jahren mit dem Verlust der Magnesiumanode (als quasi ,,Brennstab,,) enden. ( Siehe mein Youtube-Kanal ; DER BUCHHEIMER )
    Übrigens, in Sachen Kupfer-Magnesium-Alaun-,,Batterien,, auch als Bedini-Kristallbatterien bezeichnet, muss ich beim ,,Vakuum-Energie-Forscher Youtube-Video des Herrn Markus Reid, immer ein wenig schmunzeln. Vor allem wenn er meint, seine ,,Batteriezutaten,, geheim halten zu müssen.
    Boooaaarr, Geheim und Energie aus dem Quantenvakuum, ich lach mich scheckisch.

    So, und nun macht mich nieder
    Euer Buchheimer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.