Diabetes-Medikament mit tödlichen Nebenwirkungen: Avandia

Diabetes-Medikament Avandia verursacht tödliche Nebenwirkungen
Trotz der besorgniserregenden Kosten der Diabetes-Epedemie in Höhe von ganzen Bruttosozialprodukten mittelgrosser Industriestaaten (die IDF Schätzt für 2010 stolze 376 MRD. Dollar) fährt die Pharma-Industrie Jahr für Jahr Abermilliarden-Gewinne mit dem Geschäft mit der Diabetes-Krankheit ein – leider zum Nachteil der Betroffenen:
Erst kürzlich – im Juli 2010 – ist der bereits seit 1999 auf dem Markt erhältliche Blutzuckersenker „Avandia“ zum wiederholten Male in den Fokus der Schlagzeilen gerückt. Das Diabetes-Medikament ist schwer gesundheitsschädlich und gilt als Auslöser für Herzkrankheiten.
Umstritten ist das Diabetesmedikament seit langem. Der Pharmakonzern selbst soll bereits seit 1999 aufgrund eigener Studien von einem erhöhten Herzinfarkt-Risiko gewusst, diese Informationen jedoch aus Profitgründen zurückgehalten haben. Als Blockbuster mit Milliardenumsatz war das Präparat entscheidender Gewinnbringer des britischen Pharmagiganten (GlaxoSmithKline).
Bei Wikipedia findet man noch aktuellste Informationen bzgl. der Komplikationen und der derzeit laufenden „Verordnungs“-Kriege; es wird versucht, mit aller Macht am Markt zu bleiben: siehe Wikipedia-Rosiglitation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.