Archiv für den Monat: September 2010

Independence Day-Phänomen in Kansas

Da bleibt einem die Spucke weg: was will uns der Schöpfer (?) damit sagen?


YouTube Direkt

Spektakuläres Naturschauspiel vor wenigen Tagen im US-Bundesstaat Kansas für Zuschauer und Spieler eines Football-Matches: Wie im Science-Fiction Klassiker „Independence Day“ (heute im TV gelaufen) zog eine düstere Wolkendecke über das Stadion, die statt Außerirdischen nur Blitze und sintflutartige Regenfälle mitbrachte.

Sieht schon sehr nach HAARP-Effekt aus. In Rostock gab es dieser Tage Nordlichter und ähnliches – seit die neue amerikanische „Raketenabwehrstation“ in der Tschechei läuft, ist nichts mehr sicher….

Julius Hensel: C-14 Methode ist wissenschaftlicher Betrug!

Die Radiokarbon-Methode beruht auf der Annahme, dass geringe Mengen von C-14 (schwach radioaktiver Kohlenstoff), welche durch die kosmische Strahlung in der oberen Atmosphäre entstehen, im Gewebe der meisten Lebewesen eingebaut werden.
Nach dem Tod gelangt in der Regel kein weiteres C-14 mehr in den Körper hinein oder heraus. Das C-14 zerfällt mit einer Halbwertszeit von 5700 Jahren.
(josh: dies entspricht kurioserweise der jüdischen Zeitrechnung…)
Durch Messen der Restmenge von C-14 in den fossilen Lebewesen soll sich also ihr Alter berechnen lassen.
Dabei muss man eine weitere Annahme machen, nämlich dass der C-14 Gehalt der Atmosphäre während der letzten 60.000 Jahre auf dem heutigen Stand geblieben ist. Diese Annahme hat sich als Erstes als falsch erwiesen.
Das radioaktive C-14 wird wie erwähnt durch die Höhenstrahlung in der oberen Erdatmosphäre gebildet. Also müsste auch diese Höhenstrahlung während der letzten 60.000 Jahre stabil geblieben sein. Sie wird jedoch durch das Erdmagnetfeld beeinflusst. In der Vergangenheit war das Magnetfeld der Erde stärker als heute. Dadurch wurde die Höhenstrahlung damals stärker von der Erde abgelenkt.
Das bedeutet, dass weniger C-14 gebildet werden konnte. Vor allem mehrere tausend Jahre alte Proben zeigen daher ein viel zu hohes Alter. Nun kommt eine weitere Fehlerquelle hinzu:
Viele Vulkane stossen Kohlendioxyd aus dem Erdinnern aus, das kein C-14 enthält und dadurch als “unendlich” alt erscheint. Dieses Kohlendioxyd wird von den Pflanzen und Bäumen, die in der Gegend solcher Vulkane wachsen, zusammen mit dem atmosphärischen Kohlendioxyd in ihr Gewebe eingebaut. Wird das radiometrische Alter eines solchen Baumes bestimmt, so ergibt sich ein zu hoher Wert. Je nach dem Anteil des vulkanischen Kohlendioxyds, das der Baum zu seiner Lebenszeit aufgenommen hat, ist das berechnete Alter mehr oder weniger zu hoch.
In der Toscana, Italien, wurden Proben gemessen, die von Bäumen stammen, welche mehrere Kilometer von einem aktiven Vulkan entfernt gewachsen sind. Diese Proben zeigten ein so hohes Alter, dass sie keiner Zivilisation zugeordnet werden können, weil es so frühe Zivilisationen in Italien nie gegeben hat.
Quelle: F A C T U M – M A G A Z I N vom 26. 2. 2002

die drei Schlüssel des Hippokrates


Der Horizont weitet sich
von Dr. med. Ulrich Mohr
Schulmedizin
Alternativmedizin
Alternative zur Medizin
Drei Schlüssel zu Hippokrates Schatztruhe
Ein Programm zur Wiederherstellung des natürlich gesunden Stoffwechsels:
„Eure Lebensmittel sollen eure Heilmittel sein und Eure Heilmittel
sollen eure Lebensmittel sein.“
So oder ähnlich soll Hippokrates es gesagt haben. Recht hatte er! Doch das ist nur die Schatztruhe, den Schlüssel galt es noch zu finden. Genau genommen sind es drei Schlüssel, über die ich hier berichte.
Sie öffnen die Truhe, in der ungeahnte Möglichkeiten der geistig-körperlichen Gesundung, Gesunderhaltung, Gewichtsregulierung ungenutzt ruhen. Sie ermöglichen die präzise Anwendbarkeit zweier Wissensbereiche, mit deren Verschmelzung die urwüchsige Lebenskraft einer gesunden Ernährung und Lebensführung überhaupt erst freigesetzt wird. Wer dieses alchemistische Geheimnis nicht kennt, erzeugt nur Strohfeuer, statt eines hell leuchtenden, sauberen „Stoffwechselfeuers“, das alle Substanzen zu reinem Wasser und Kohlendioxid verbrennt. Diese Wissensbereiche sind:
1. die Verwendung der individuell passenden Lebensmittel zur geeigneten Tageszeit
2. Die gezielte Anregung geistiger Ordnungsprozesse für mehr Harmonie, Freude und Lebendigkeit (siehe hierzu Simplonik, die Wissenschaft von der Einfachheit).
Schulmedizinische Pharmazie und Therapie geraten immer wieder in die harsche Kritik der Naturheilkundejünger. Ich finde, dass dies zu Unrecht geschieht. Die gebotenen Therapien sind wie die aktuelle Mode. Sie wird gekauft, weil sie gefällt.
Nicht anders verhält es sich in der Medizin. Du gehst zum Arzt Deines Vertrauens und nimmst das Medikament oder den Chirurgen in Anspruch, der Dir das größte Vertrauen und die größte Zuversicht einflößt.
Die heutige Definition von Krankheit ist ungenau und falsch. die drei Schlüssel des Hippokrates weiterlesen

Volksabstimmung wäre Demokratie

Kennen Sie das Grundgesetz (GG)?
Dort finden Sie unter Art. 20, Abs. 2 folgenden Text:
„Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus.“
Diese 6 Worte brachten vor über einem halben Jahrhundert das Wunder fertig, Deutschland in eine Demokratie zu verwandeln. Das Grundgesetz regelt nun aber, unmittelbar nach diesen 6 Worten, wie diese Staatsgewalt in die Hand des Volkes gelegt wird, damit das Volk „seine Staatsgewalt“ ausüben kann.
Andernfalls hat das Volk nichts zu sagen, und es besteht nur eine „fiktive Demokratie“. (unsere BRD existiert als Staat juristisch nur fiktiv, da bis heute kein Friedensvertrag geschlossen wurde. Rechtlich und faktisch besteht die BRD also nur als eine GmbH mit einem Mindest-Stammkapital von Euro 25.000!!!)
Das Grundgesetz sagt jedoch entsprechend weiter:
„Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen… ausgeübt.“
Wahlen werden vom Volk zwar ausgeübt. Die Volksabstimmungen hingegen hat es nie gegeben. Eine Abstimmung von Menschen in Hamburg oder Thüringen ist keine Volksabstimmung. Das Grundgesetz spricht nicht von Teilen des Volkes, sondern „vom Volke“, also vom ganzen Volk.
Volksabstimmungen werden dem Volk als Ganzes verwehrt.
Gab es z.B. eine Volksabstimmung darüber, ob die DM abgeschafft und der EURO angeschafft werden sollte? Nein, das Volk hatte darüber gar nichts zu bestimmen.
Was sagt das GG?
„Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus.“
Fakt ist, dass das Volk in seiner Gesamtheit nie zu seiner Meinung anläßlich einer wichtigen Entscheidung ge- oder befragt wurde. Zu beantworten, weswegen dies so ist, ist relativ simpel:
Eine Volksabstimmung würde die nächste nach sich ziehen. Das Volk würde somit an der Regierung des Landes beteiligt werden, was ja eigentlich das Fundament einer Demokratie ist. Und das ist das Letzte, was die Politiker wollen, dass Sie und ich und ca. 60 Millionen Abstimmungsberechtigte in „deren Politik“ hineinreden und womöglich über Pensionen und Diäten mitbestimmen. ((josh) Dann womöglich noch auf Erfolgsbasis….)